abt. schnittstelleMANN

die machos von früher sind weg!!! sie sind raus. ich habe nachgeforscht. die machos sind fast alle alt geworden und runzlig. von den frauen längst verlassen. die zielgruppe für die frauen der jüngeren generation - leicht verfehlt. die ex machos sitzen jetz alleine daheim, trinken ihr bier und onanieren vor dem pc bildchirm, weil die laptops TFT`s sind so unscharf. die zeiten von machos sind engültig vorbei. die echten machos sind also kwasi ausgestorben und all die möchtgernmachos, die ohne vorbilder nicht existieren können, stecken in einer dicken krise.

weil der stereotyp/ vorbild: der echte kerl is auch nich mehr glaubwürdig. ist eh unglaubwürdig. verstärkt durch die marketingwerbe-fuzzies strategien, die sich in unseres leben ohne zu fragen eingeschliehen und sich so in unser unterbewusstsein, reingefressen haben. früher abt. früher war alles besser gehörte es zu keinem guten ton, wenn sich der mann im spiegel, metrosexuellmässig begutachtete. das war was für weiber oder schwule. heute sind sie sich das nichtmehr so sicher, weder ob das zu irgendeinem ton gehört oder noch ob sie metrosexuell sind. die frauen, die sich so halbwegs heraus-emanzipiert haben, stellen a) dauernd neue ansprüche b) den mannso unter druck, dass ihm nix anderes übrig bleibt als wuff wuff zu wuffen.

indiander kennt einen scherz. aber das nehmen wir den männer auch nich mehr ab und sie selbst, kommen damit auch nich mehr glaubwürdig rüber. denn fast jede tvwerbung für schmerzmittel und gegen schmerzen, wird derzeit an den mann gerichtet. der mann hat kopfweh, der mann hat rückenschmerzen, der mann hat fusspilz. und die kerle, die für jeans, parfüm oder zigaretten werben, haben einen perfekten und gepflegten körper und so schliesst sich der kreis wieder.

was macht der mann. der will zu einem supermann-traumann mutieren. stark aber nicht brutal. hat kein angst zu heulen weil sein selbstwertgefühl ist so groß, dass er damit gut umgehen kann. in extremsituationen kann er die frau seines lebens aus gefährlichen lagen retten und verjagt auch diebe aus dem haus. glaubt nicht mehr an die venus-bindestrich-mars geschichte und kann gut mit uns reden, er glaubt, dass wir die gleiche sprache sprechen. er kann selber kochen, spülen, danach tut er ein bischen waschbrettgymnastik und dann repariert er die waschmaschine den computer. wenn er mal die kartoffeln schellen muss, dann ´kriegt er davon keine potenzprobleme. er hat längst aufgehört seinen schwanz mit der dicke des geldbeutels zu messen, er hat auch keine probleme mit sonstigen vergleichen. er hat kein problem damit, wenn die frau viel verdient, möchte aber trotzdem für die familie finanziell sorgen. er sucht keine mutter, keine beste freundin. er hat verstanden, dass wir wichtiger ist als ich. so die idealvorstellung, aber leider funktioniert das selten. beziehungsweise nicht lange. beziehungsweise überhaupt nicht.

was macht der mann dann? er fäng an, an seinen mannidealen zu zweifeln und bekommt damit automatisch probleme mit seiner eigener, bis dahin sauber gepflegten selbstsicherheit. er fängt an, extrem auf sein äusseres zu achten und verliert dabei den überblick. er wird schmerzmittelsüchtig oder bildet sich krankheiten ein. oder er versucht weiterhin die macho-leier, um seine ängste und die unsicherheit, hinter der machomaske verstecken zu können. die kassenpatient-rezept-botschaft ist einfach und unmissverständlich, sie lautet : sei du selbst. der haken: wenn der mann so sein will wie er wirklich ist, haben wir einen 10 jährigen lausebub vor uns stehen, der die mädchen an den zöpfen zieht. aber alle haben lausebuben lieb. wieso wir, frauen, dann auch nicht? weil er dann kindisch, trottelig, heulsuse oder pausenclown ist? vielleicht. vielleicht ist das die lösung für uns frauen. liebe das kind in deinem mann. lass das kind aus dem mann raus und lass ihn überleben.

abgesehen davon sind die vorstellungen, die männer über frauenvorstellungen haben, etwas überaltet. hier mal die neuauflage, etwas technisch beschrieben, weil die frauen haben ja längst gecheckt, das der man etwas technischer denkt als die frau. um das dem mann einfacher zu machen (die frau zu verstehen) hab ich ein programm entwickelt, das dem mann hilft, uns besser zu verstehen. bzw. der mann muss jetz gar nichts mehr verstehen. das ist kwasi ein stop-understanding-tool. er bleibt er selbst. so wie er ist und den rest übernehem wir die frauen.

aufbau und anwendung der schnittstelleMann
demo.

die schnittstelleMANN ist kein eintragenes warenzeichen, deshalb werden die befehle nur im groben und als demo hier und an der stelle aufgeführt. die schnittstelleMann ist eng an die ehemalige schnittstelleKind angelehnt. aus diesem grunde kann man sie nicht als objektorientiert sondern eher als kommandoorientiert bezeichnen.

die schnittstelleMann ist für MANN und KIND weitestgehend identisch, allerdings sind unter MANN nicht alle funktionen verfügbar. lediglich beim erzeugen des objektes muß beachtet werden, daß bei MANN eine andere kennung als KIND besitzt.in dieser dokumentation sollten nur die befehle aufgeführt werden, die unter MANN tatsächlich verfügbar sind ( also nicht wie beim KIND zB brav sein). aufgrund von irrtümern oder versionsänderungen kann es trotzdem passieren, dass mitunter auch eine reine KIND funktion hier dokumentiert wurde. sie können diesen irrtum aber leicht erkennen, da ein befehlaufruf einer nicht vorhandenen funktionen eine eindeutige fehlermeldung liefert.

bitte beachten sie den charakter der schnittstelleMANN:
1. leichte und schnelle erweiterbarkeit des MANNES um zusätzliche funktionen
2. möglichst hohe aufwärtskompatibilität zwischen den unterschiedlichen MANNversionen.

bedenken sie auch, dass es sich bei der SchnittstelleMANN um eine einfache schnittstelle handelt. sie ist nicht dafür gedacht, dass über sie eine sehr große anzahl von aktionen durchgeführt wird.
MANN einfrieren (Mann_Freeze)
ist das was sich jede frau wünscht. ein super abend, ein super mann, alles perfekt. die frau kuckt aus dem fenster und denkt, von dem will ich viele kinder haben. hier wird der mann so programmiert, dass er den eindruck von <d>damals per scriptaufruf jederzeit wiedergeben kann.
MANN stichwortliste ( MANN_BUZZLIST)
ist notwenig für das ego der frau. hier wird der mann so programmiert, dass er per scriptaufruf die stichworte rauspuckt, die in jeder situation eine gute laune der frau verursachen.
MANNprojektvorgabe für aktivitäten (MANN_CHECKPROJ) hier kann die frau dem mann, bestimmte vorgaben mitliefern, mit denen er die aktivitäten starten kann, die sich die frau wünscht. zB projekt FÜSSE MASSIEREN und damit verbundene aktivitäten. mit einer sperrliste können bestimmte aktivitäten auch ausgeschlossen werden (zB sexgedanken beim füsse massieren)
funktion BringToFrontMANN
mit der funktion BringToFront kann die frau, den mann auf dem augensichtfeld, in den vordergrund bringen. und ihn so besser unter kontrolle zu haben. zB wenn der mann durch ferngesteuerte, andere applikationen, ausgeführt durch fremde frauen, zuvor verdeckt wurde. diese funktion ist noch leider etwas buggy, aber ich arbeite daran
funktion checkMANN
mit der funktion checkMANN kann die frau verschiedene eigenschaften des mannes abfragen und diese bei bedarf updaten.
funktion GotoIdMANN
über diese funktion kann man veranlassen, sofort den mann zu orten um den schnellsten weg zu ihm zu finden. wenn er sich mal im kaufhaus verliert.
property CheckInOutFileName
mit hilfe dieser eigenschaft, kann die frau die gedanken des mannes innerhalb der ereignisse „ vor und beim ausführen eines geschlechtsverkehrs“ ermitteln. beim ereignis „vor dem ausführen“ kann das ablaufprogramm bei bedarf
verändert und manipuliert werden.
funktion CheckUpdateMANN
mit der funktion kann die frau entscheiden, ob eine launen-änderung des mannes (zB nach einem streit) sofort angezeigt wird oder erst später. diese veränderungen lassen sich leider nicht ganz abschalten, aber ich arbeite derzeit an einer memo-löscht-out funktion.
funktion CreateAutoDlg (MANN deleteCaption)
erstellt einen leeren dialog mit einem Ok & Abbrechen button.
funktion DoFullTextSearchMANN
die funktion DoFullTextSearch startet eine volltextsuche im hirn des mannes. als ergebnis der funktion wird die anzahl der gefundenen referenzen zu einem bestimmten stichwort zurückgegeben, diese stehen dann in der rechercheliste zur verfügung und können so von der frau zu vorwürfzwecken oder sonstigen zwecken verwendet werden.
funktion GetCookieMANN
dieser zugriff ist primär dazu gedacht, daß spezielle informationen in männerhirnen hinterlegt werden können. so kann sich der mann merken, an welchen körperregionen wo die frau sexuelle handlungen wünscht, und wo nicht. der cookie-speicher wird beim beenden von der beziehung gelöscht. fairnes muss sein hrhr .666 hrhr
funktion GetLost.Thing.Path
liest in verfügbaren erinnerungen aus und gibt einen zugriffspfad auf das objekt zurück, was man mal verloren hat und nicht wieder findet
funktion UpdateMANN
diese Funktion fügt dem mann ein neues image an. je nach status des mannes wird das alte image überschrieben oder die funktion zurückgewiesen (wenn er zu alt ist)
funktion GetObjFromDocEx
diese funktion ermittelt zu einer MANN-Id die dazugehörende frau. das nur dann anwenden, wenn der mann trotz allen o.g. befehlen, nicht das tut, was er soll. dann soll ihn die frau bekommen, die ihn auch wirklich verdient hat.

so das wars. aber wie gesagt, ich feile und arbeite noch daran.
ideenvorschläge werden ernst entgegen-genommen.
nikko meinte am 14. Okt, 16:50:
ne
macho hin macho her, wer einen daheim hat is selbst schuld. kein mitleid. und du schreibst bei den "new men" ueber die skandinavier&finnland&frankreich (vlt.), hier gibs das noch nicht. 
neuro antwortete am 14. Okt, 17:00:
ni
ah ich kenne gut die skandinavier. abt. ich kenn die alle

der skandinavier ist ein super mann. er passt in das beste mann-raster. er sieht sauber aus, er sieht gepflegt aus, er lebt in einer perfkter skandinavien welt und schimpft ab und zu über die isländer, die man auf der ganzen welt antrifft. er ist ein bischen ein plastik mensch und das fängt ihn etwas zu stören aber macht nix. er entwickelt die typisch skandinavische sehr nordische mentalität und dann feilt er dadran. er hat alle guten eigenschaften, die man so haben kann. er geht eine beziehung mit einer skandinavischer oder franzsösicher studentin ein und alles ist gut.er geht zum kind-geburtsvorbereitung-kurs und hört keine blöde ami-musik.

was wollt ich jetz damit sagen? aha. dass ich den typ gut kenne. oke, die skandinavier sind tatsächlich glücklicher als alle anderen wieso ? das wäre wieder ein thema für einen anderen "lyseligen" eintrag. 
nikko antwortete am 14. Okt, 17:07:
ne
ich meinte eher wie es den frauen dort geht. kinder betreuung und jobs von frauen nach der geburt usw.; das vorallem in schweden es normal is, das der mann zuhause bleibt, wenn er will und nicht als weichling gilt. ansonsten trinken sie und reden viel. bringen sich weiter noerdlich schnell um.

ciaociao, schoe we! 
neuro antwortete am 14. Okt, 17:10:
ja
ich weiss. ich würde aber auch alleinerziehenden müttern mal raten, nach schweden zu gehen. tschauo tschauo ( weo weo) 
winomat meinte am 14. Okt, 17:03:
controlletti paletti?
Ich habe mich als erwachsener Mann und vielleicht sogar Macho (was auch immer das ist) so wunderbar überhaupt nicht wieder erkannt in Ihrer Beschreibung, dafür Danke. Ansonsten gilt: Einfach Mann Mann sein lassen, dann gefallen sie auch. 
neuro antwortete am 14. Okt, 17:05:
ja die kontrolle
das is ja eben. die frau will immer die kontrolle über alles haben. die frau ist ein kontroll-tier? und wenn was nich läuft dann is die frau schuld, weil sie kontrolle ausüben will.
so ist das.

kontrollieren ist das neue ändern-wollen.
früher woltlen die frauen ja ändern. heute haben sie längst erkannt geht nicht, dann wollen sie eben kontrollieren! 
be-bot (Gast) antwortete am 14. Okt, 17:31:
kontrollmechanismus
erwaechst meines erachtens aus der angst hintergangen zu werden. aufgrund von erfahrungen. die erste grosse liebe hat meist den bonus. volles vertrauen.keine kontrolle. oft unverdienterweise. mit aendern wollen hat kontrollieren meiner meinung nach weniger zu tun. ich red aber nur von mir. 
neuro antwortete am 14. Okt, 17:37:
die erste große liebe
kann immer erst kommen.

ich glaube wenn man bewusst,. die erste große liebe als solche ansieht, kommt man nie daraus. es kann sein dass die erste große liebe pupsig mit dem war, was noch kommen kann. also dass man erst dann sagen kann, das ist meine wirklich erste große liebe. 
be-bot (Gast) antwortete am 14. Okt, 17:51:
hm
die 2. dann also. ohne rang. die erste muss ja net die beste sein. ich denke grad an ein paar im bett und einer kommt und hebt den finger und lacht und sagt: erster. und alle lachen. ich denke manchmal komische dinge. 
neuro antwortete am 14. Okt, 17:58:
die große liebe
was für romantisch hier, da hätt sich die traudl aber gefreut :-)

die große liebe ist angeblich was vergängliches. angeblich. das sagen menschen wo die große vergangen ist, dann nennt man das so. vergänglich. und angeblich ist die große auch sehr prägend für spätere beziehungen. auch angeblich. weil kann nur pseudo sein. alsoich glaube die sätze da oben, die ich jetz eingetippte habe, sind ziemlich nichtsaussagend.

ich sage nur, das ist wieder nur die geschichte mit den erinnerungen und der art wie wir damit umgehen. in erinnerungen schwelgen und andere zwänge, die man sich abgewöhnen müsste. wie wäre es damit: nach jeder großer liebe, wird die erinenrung ausgelöscht. per knopf. ist sicherer als befehl. 
be-bot (Gast) antwortete am 14. Okt, 18:02:
abt. mit dem hammer auf den kopf haun

ich bin dagegen. ich mag die spuren die das leben hinterlaesst. 
neuro antwortete am 14. Okt, 18:04:
vorteil
man kann draus lernen. nachteil, sie kommen unaufgefordert zurück.
ich bin dagegen. erinenrungen sollten weg. so alle 5 jahre. 
be-bot (Gast) antwortete am 14. Okt, 18:07:
nein. ich moechte nicht mehr so sein wie vor 5 jahren. ich waere ein xxl-traeumer. hihi 
neuro antwortete am 14. Okt, 18:08:
xxl
träumer. xs träumer sind besser dran, die passen immer in die xxl pyjama rein. andersum gehts ja nicht. da platzen die nähte.

abt. poetische metapher 
-w. antwortete am 14. Okt, 19:17:
die grosse liebe
ist immer gross. die erste grosse liebe, hält die immer? ne, fast nie, sonst würden alle immer mit ihren sandkastenfreunden zusammenbleiben. man redet ja auch nicht von der letzten grossen liebe, zumindest nicht mit der selben ehrfurcht.

ich glaube, die lieben des lebens vergisst man nie. meine waren alle gross. aber damals war damals und jetzt ist jetzt. das ist der unterschied, auf den man achten sollte.

nicht wie gross oder grösser oder nicht so gross. oder erste, zweite, dritte, ... (bisher?) letzte 
snail (Gast) meinte am 14. Okt, 18:13:
beängstingend lustig..
Ich hab Tränen gelacht. Toll! Aber es macht mir schon etwas angst...
So langsam wird mir klar was hier abläuft...Frauen wollen uns nicht ändern, sie wollen Männer nicht umerziehen, sie wollen uns (!) gar nicht (!)
Frauen wollen emotionale Dildos aus Menschenhaut mit allerhand Zusatzfunktionen, und ein bisschen kindlichem Gemüt. Ich seh mich schon irgendwo in einem Regal stehen. 
neuro antwortete am 14. Okt, 18:17:
snail
ich feile noch dran.es müssen dringen noch paar sachen eingebaut werden wie:

- auslöschen von infos über bestimmte sexualpraktiken
- einprägen von infos über bestimmte sexualpraktiken
- die macken der frau als chance erkennen und nicht als was negatives

ah frauen wollen gar nicht. sie nehmen was da ist :-) 
-w. antwortete am 14. Okt, 19:09:
auslöschen und einprägen
geht nicht reden auch? ich meine, könnte ja immerhin sein. 
-w. meinte am 14. Okt, 18:44:
.
mir fallen auf anhieb keine weiteren vorschläge ein, ich finde dieses programm bzw die dokumentation großartig. leider hab ich nicht die geringste ahnung von technik computerzeugs und weiss deshalb nicht welche bugs eigentlich funktionen sind und umgekehrt. aber diese entscheidung triffst ohnehin du, also macht das nix.

ich würde mich gern zur verfügung stellen, diese demo an mir zu testen. die erleichterungen, die sich mir schon beim ersten durchlesen andeuten, wären sicher unbeschreiblich und würden meine lebensqualitet mit sicherheit um einen faktor >4 erhöhen. allerdings müsstest du möglicherweise die funktion UpdateMANN für mich speziell neu adaptieren.

mein test-erfahrungsbericht könnte unter umständen auch als hilfe für die entwicklung einer schnittstelleFRAU interessante erkenntnisse liefern. 
neuro antwortete am 14. Okt, 18:58:
w
schnittstelleFRAU, würde wieder zur krieg der sterne führen.

ich sehe das so: einer muss sich opfern. also die frau opfert sich und bedient den mann. wir kommen vom hohen roß runter und bedienen den mann. der mann mag ja bedient werden. ich sehe da für den mann eine enorme verinfachung seines ohnehin komplexes leben.

die frau macht ihm keine eifersuchstszenen mehr, weil diese werden vermieden.
die frau wird sexueller zufriedener und somit auch entspannter. ganz wichtiger punkt: richtige komplimente zum richtigen zeitpunkt und am richtigen ort.

die angebliche manipulation findet gar nich statt, weil der mann erst nicht dinge machen wird, die man manipullieren müsste. okej, ein wenig manipualtion aber das kommt dem mann nur zugute. er wird automatisch dinge vermeiden, die ihn sein bisheriges leben durch falsches verhalten, zur hölle gemacht haben.

die rechnung ist baby-einfach ( so leicht wie man babys macht)

der mann macht die frau glücklich. die frau ist glücklich und macht damit auch den mann glücklich. ein kreislauf des lebens. 
Peach (Gast) meinte am 15. Okt, 12:43:
Wie geistig einordnen?
Es gibt Personen, welche sich in die solidarische Gemeinschaft der Blogger einschleichen. Sie mimen nach aussen den Edlen, den Toleranten und den Saubermann, weil solche Eigenschaften bei Bloggern verbreitet sind. Innerlich gelingt es ihnen aber nicht, die verwerflichen Einstellungen, die sie hatten, bevor sie als Blogger auftraten, abzustreifen. Sie können diese meist nur notdürftig kaschieren. Oder einige betreiben sogar bewusst aber auf subtile Weise politisch unkorrekte Propaganda. Solche Spielchen mit der Blogging Community gelingen oft während Monaten. Man würde die nachfolgenden Beiträge nicht einer einzelnen Person zurechnen. Tatsächlich ist es aber ein Einzelner, welcher auf subtile Weise gleich alles, nämlich Frauenunterdrückung, Rassismus, Homophobie, Tierquälerei, Autoraserei und rechte Gedanken in sich vereint und salonfähig zu machen versucht. Und wenn es nicht gezielte Absicht ist, dann ist sein wahrer Charakter so stark, dass er ihn auch nicht mit Anstrengung verbergen kann, er bahnt sich in Form vermeintlich harmloser Scherzchen seinen Weg. Durch das Studium dieses Fallbeispiels kann sich auch der psychologisch Unbeleckte den tiefenpsychologischen Röntgenblick erwerben. Analysieren wir einmal seine Seite bzw. ihn durch persönlichen Augenschein:

Er ist Frauenunterdrücker, nachzulesen in: //bloggingtom.ch/archives/2005/10/05/kates-pudernase/#comments . Obwohl er Familie hat, spielt der den Möchtegernplayboy, der im Kreise der Kollegen andere Frauen äusserlich bewerten muss, was seine Partnerin bestimmt sehr kränkt, denn sie ist nicht Miss Schweiz: //bloggingtom.ch/archives/2005/09/17/miss-schweiz-2005/ , //bloggingtom.ch/archives/2005/05/27/i-love-bloggingtom/ .

Männer, welche unter dem inneren Zwang stehen, sich unter ihresgleichen über Frauen im Einzelnen auszulassen, wollen entweder ihre eigene Frau bewusst oder unbewusst kränken, weil sie mit ihrem Aussehen unzufrieden sind, oder sie sind oft latent homophil, oder beides trifft gleichzeitig zu. Die folgenden Postings geben zu denken: //bloggingtom.ch/archives/2005/07/11/mannermode/ , //bloggingtom.ch/archives/2005/10/11/schwanzlangen-und-deren-folgen/#comments . Da latent Schwule sich diese Eigenschaft aber nicht eingestehen können, ist der Schritt zur Äusserung von Homophobie nicht weit, wie folgende Diskussion von Bloggingtom.ch mit einem minderjährigen Jüngling über eine Männerseite beweist: //bloggingtom.ch/archives/2005/05/13/wer-ist-hier-der-scherzbold/#comments .

Es gibt eine signifikante Korrelation, dass wer Sexist im Verhältnis zu Frauen und / oder Schwulen ist, oft auch Rassist ist. Auch dieses scheint unser Freundchen selbst beweisen, indem es sich mit Vorliebe über Araber //bloggingtom.ch/archives/2005/05/04/comical-ali-ist-zuruck/ und Schwarze //bloggingtom.ch/archives/2005/06/14/smooth-criminal-not-guilty/ lustig macht.

Rassisten sind oft auch Rechte. Ihre Unterdrückung der Unterprivilegierten äussert sich darin, dass sie ihnen vorschreiben, was sie tun und lassen sollen. Wer einmal unschuldig verarmt war, soll gemäss unserem Freundchen beispielsweise keiner Kreditkarte mehr würdig sein. Es macht die Eypocards verächtlich, welche auch denjenigen angeboten werden, welche von der Schufa und der schweizerischen ZEK bei den Banken für den Rest ihres Lebens gebrandmarkt worden sind: //bloggingtom.ch/archives/2005/04/04/eypocard-nein-danke/ .

Nach all diesem wundert es keinen mehr, dass auch noch Tierquälerei dazu kommt: //bloggingtom.ch/archives/2005/09/12/vorsicht-tiere/#comments , und Spass an Tierleichenschändung als Krönung: //bloggingtom.ch/archives/2005/02/17/warnung-tiefgekuhlte-poulets-greifen-an/ .

Nichts ist davon erfunden, erlogen oder auch nur übertrieben, alles und noch mehr kann bei www.bloggingtom.ch selbst nachgelesen werden. Leider hindert Bloggingtom dessen Intoleranz daran, seine über seine Einstellungen, Haltungen und Attitüden reflektieren oder gar zu diskutieren. Statt innere Umkehr zu versuchen, oder wenigstens äusserlich sichtbare Verhaltensänderung, würgt er leider jegliche Diskussion zwar höflich aber gnadenlos ab, wie beispielsweise:

„BloggingTom: Samstag, 08. Oktober 2005 um 15:16:16 Uhr
@peach: Ich glaube, wir haben das schon mal diskutiert, und ich mag das eigentlich auch nicht mehr kommentieren, denn das habe ich bereits getan. Es zwingt Dich (hoffentlich) niemand, hier zu lesen. Wenn Dir der Lesestoff hier also nicht gefällt, solltest Du allenfalls in Betracht ziehen, andere Webseiten zu besuchen.“ , nachzulesen in //bloggingtom.ch/archives/2005/10/05/kates-pudernase/#comments

Früher legte man sich auf die Couch, redete, und liess sich vom Arzt helfen. Heute schreibt mancher einen Blog. Vielleicht ist es auch nur ein indirekter Hilfeschrei. Bloggingtom verweigert sich aber dem was heute jeder muss, nämlich seine Haltungen hinterfragen zu lassen. Seine Haltungen sind Frag-würdig. Vielleicht gelingt es einem anderen, wirklichen Zugang zu ihm zu finden. 
snailsgettingviolent (Gast) antwortete am 15. Okt, 13:38:
Blog-Spam
Peach,
Ich war schon beim Lesen Deines Textes recht skeptisch, ob es sich wirklich so darstellt wie Du behauptest...Ich gebe zu, ich hab jetzt lediglich 4 dieser Links angeklickt und mal nachgelesen was da eigentlich steht. Meine Skepsis hat sich bestätigt: Der einzige, der hier auf Couch gehört bis nun leider Du.

Ich habe auch schon die Erfahrung mit solchen Blog-Spammern und Denunzianten wie Dir gemacht, und hab da ein adäquates Gegenmittel: Ignorieren, nicht Kommentieren - denn dann vergeht Euch nämlich irgendwann die Lust.

Das ich hier was dazu schreibe, dient einzig und allein dem Zweck den anderen Lesern hier aufzuzeigen, was für ein Persönchen DU bist!
(Gelbe Seiten - Rubrik Ärzte - Psychiatrischer Notdienst <--!!!) 
be-bot (Gast) antwortete am 15. Okt, 15:17:
peach peach
der runtime error blog des todes hat doch schon zwei spam-bots. bitte machen sie mich nicht arbeitslos... haben sie ein herz mit analfabaethen. oke?

#

eines hat mich sehr schockiert: das wort unbeleckt

#

dumdidum 
neuro antwortete am 17. Okt, 10:58:
peach
auch wenn ich dir in sachen "rasismus etc ist scheisse", total recht gebe, kann ich mich leider hier nicht weit aus dem fenster hinauslehenen, denn mein lebensmotto lautet: zeige nie mit einem finger auf die anderen, wenn die restlichen vier auf dich zeigen. heisst im klartext: ich bin keine person die sich erlauben kann, auf moralapostel zu machen. denn hier gibts genug männerfeinliches, katzenfeindliches, feindliches generell, frauenfeindliches usw. 
umleitung meinte am 17. Okt, 10:27:
;P
FRAU createSandBoxforFrau(int geschätzteKomplexitätFrau ){

createDummyFunctions(geschätzteKomplexitätFrau + 10)

neuro antwortete am 17. Okt, 10:59:
umleiter
oh das hab ich ja beim MANN vergessen :-)