timanfaya meinte am 21. Feb, 12:11:
schaulaufen können sie alle. aber unter echtem druck das ding zu machen, das ist die kunst. er ist ein guter fußballer, aber er ist insgesamt leider weit unter seinen möglichkeiten geblieben und hat oft die big points auch noch selber vergeigt. aber er hat ja schon einen nachfolger, den portugiesen ronaldo. der ist von der anlage her der beste spieler seit zidane. wenn er nicht so ein theatralisch versautes mimosenhaftes riesenarschloch wäre ...

p.s.: gestern erst wieder im büro diskutiert -> zidane ist der beste aller zeiten. er hätte nur diesem allerunsportlichsten materazzi aber mal so richtig richtig umnieten sollen, dann hätte der sich letztens nicht wieder so ein ding geleistet. 
neuro antwortete am 21. Feb, 12:25:
tim
db ist und war nie der grösste. er gehört sowieso nicht zu den "spielmacher" aber er ist/war aussergewöhnlich, weil er das hatte, was viele andere nicht haben " seine marke", sein stil.
christiano ronaldo? den alleingänger? ronaldo wird nie was werden, der junge ist zu heftig, zu egoistisch, zu sehr auf sein eigenen erfolg bezogen. ähnlich wie figo. aber so sind die portugiesen ( liegs daran dass die gebrüder pinto nich mehr spielen hrhrhr)

ich habe am wochenede mal zufällig was WIEDER gesehen. so ne fifa-dvd. //www.amazon.de/FIFA-%C2%AE-Fever-Celebrating-Years/dp/B000A2F1SY
schau ich mir immmer wieder sehr gerne an.




ich fand den echten ronaldo sehr sehr gut. davor maradona. zidane. oke objektiv gesehen super spieler. 
timanfaya antwortete am 21. Feb, 12:33:
ich fand maradona total überschätzt. so ähnlich wie platini.
von beiden habe ich nie wirklich großes gesehen. 

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild