abt. drah' di net um - oh, oh, oh

ich hatte damals schon lange keinen kontakt mehr zu meiner besten freundin
als der anruf kam.

....

wir haben in der zwischenzeit geheiratet, wir sind um die welt gereist, wir haben spraydosen und flugblätter gegen die moderen waffen des establishments gewechselt, wir haben uns scheiden lassen, wir haben unsere haare blondiert, wir haben viel geheult, wir haben viel gelacht, wir haben geschworen die haare nie wieder zu blondieren, wir haben unsere schwüre mehr als einmal gebrochen, wir haben nie für unsere jugendsünden bezahlt, und wenn ja, wars nicht genug und bis zu 6 februar 1998 haben wir uns vorübergehend aufgrund familiären und beruflichen turbulenzen aus den augen verloren.

am 6sten februrar kam dann der anruf: falco ist tot, sagte sie. kein hallo, wie gehts, was machst du. wir haben mehrere minuten geschwiegen. falco war tot.

wir haben damals den falco nicht mal verstanden, was er singt, seine deutsche texte nicht mal ansatzweise kapiert. er sah nicht gut aus, um ihn als junges mädchen anzuhimmeln. er hatte abstehende spitze ohren und spreizte seinen kleinen finger ab, wenn er das mikrofon hielt. er war schmierig, schleimig, er war unser superstar. er war anders als alle.

das erste mal haben wir ihn bei mir zuhause gehört. wir haben im radio den top 100 gelauscht, die antenne des radios mit tesa-film zusammengekleistert. samstag, 20 uhr. samstags abends sassen wir immer in meinem zimmer, während die anderen sich draussen trafen und party feierten. sturmfreie-bude partys. wir haben nie sturmfreie-bude nötig gehabt. wir haben auch nie party nötig gehabt, wir hatten damals nämlich etwas höhere ziele. aber vor allem hatten wir das gemeinsame ziel gehabt, an samstagen die ultimative top 100 zu hören. wir suchten nach dem radiosender mit dem schlechten empfang, stabilisierten die antenne mit hilfe von iso-bändern und tauchten in eine fantasie welt ein. coole gang ganz ohne gang. in dem wir die welt retten werden, mehrere hunderte tierheime erschaffen, wir werden wissenschaftler wie .indiana jones, wir werden in lofts wohnen oder in alten fabrikhallen, und wir werden für immer freunde bleiben, unsere kinder werden zusammen in die schule gehen und unsere ehemänner werden wir mit dem arschrtritt rauswerfen, wenn sie nur ansatzweise so werden, wie unsere väter.

das alles untermalt von dem 80ger sound der abc, the the, the who oder starship. wir waren keine fans von irgendetwas, wir haben auch madonna gehört. wir haben sogar cc catch gehört. ja, wir haben sogar cherry cherry lady gehört.

wir wolten uns nie in irgendeine schublade stecken lassen. weder popper, noch punker, einfach wir.

damals, an irgendeinem samstag kam dann rock me amadeus.von null auf 1. wenn ich mich richtig erinnere, waren das die bilboard-charts, damals der mass alle masse. und wir haben sofort gewusst, das ist etwas besonderes. eine punk-gestottere, sing-sang-rap, ganz ohne hauch irgndeiner stil-richtung. und das in einer sprache, die nun mal in der weiten coolen welt nicht allzusehr beliebt war. das war etwas völlig neues, für uns zumindest. von der kommisar oder ganz wien hatten wir keine ahnung. wir haben uns deutsch-duden gekauft und versuchten den amadeus text zu übersetzen, leider hat es nicht so geklappt, dass wir wirklich verstanden haben worum`s ging. Er war Superstar, er war so populär war alles, was wir deuten können. später erfuhren wir, dass man die texte eh nich verstehen muss. da gehts um keine botschaften oder sonstiges. da gings nur um falco und seinen weg.

wir haben angefangen zu recherchieren und fanden der kommisar. eine kasette, die wir auf dem rummelplatz gekauft haben. wir haben sie täglich gehört, jeden tag das gleiche, die texte auswendig gelernt. gleichzeitig kauften wir uns auch große pins, blauer hintergrund, falco im roten anzug drauf. kein schwein hat sich damals in unserem land für falco interessiert. es gab depeche-mode fraktion, es gab sogar eine billy-idol fraktion, es gab viele the cure-grufties, iron-maiden-fuzzis, es gab jede menge falsche madonnas, einige cindy laupers, oh ja, es gab definitiv eine riesengroße pink floyd gemeinde. wham, limahl nicht vergessen. die entellegenderen und die älteren fanden tina turner gut, elton john, damals keine schande, sie galten als seriöse musiker. oder der typ, wo seine tochter vor kurzem miss world geworden ist.

wir schwommen gegen die masse und demonstrierten uns mit risen-großen falco-pins. wir fanden auch den namen johann gut. damals gabs noch den spruch: auf welche musik stehst du eigentlich, eine coolere form des willst du mit mir gehen, eine frage, die je nach dem wer gefragt hat, sehr überlegt geantwortet werden musste. hat man den gleichen geschmack, hatte man je nach dem pech oder glück. wir hatten da keine probleme, bei falco gabs immer nen `abwink. und wir hatten in jeder hinischt unsere ruhe. es war zu uncool. es war kein statement. damals standen die leute auf statements. ich glaube falco wäre froh, kein statement zu sein.

dann kam vienna calling. das erste mal gehört auf einer schul-disco. der dee-jay trug einen coolen weissen schal. er hatte schwarze haare, dunkle augen, einen dunklen teint und ich war schon lange ein bißschen heimlich in ihm verliebt. schwärmereien. ich fand und ich finde immer noch gut, den zustand, wenn man unglücklich verliebt ist. so ein zustand tut mir gut. ich denke besser, ich funktioniere besser und ich ernähre mich sogar sehr bewusst. auch wenn wir uns wehren, zu funktionieren, auf irgendeine weise funktioniert jeder, wie eine am schnur aufgedrehte aufzieh-uhr.

....
wir haben blöd rumgetanzt, als er kam und fragte ob wir zusammen tanzen sollen. ganz blöd. so la boum mässig, total peinlich. ich wusste nicht wohin in meinen armen, händen und ich glaube, damals hab ich meine abneigung von in die augen kucken das erste mal so richtig gespürt. mein herz klopfte sehr sehr laut und eigentlich wollte ich nicht, dass er mich fragt, was für musik ich gerne höre. denn dann musste ich falco sagen und ich fühlte mich nich wohl, falco für solche dinge zu missbrauchen. weil dann würden wir miteinander gehen und sowas wollte ich gar nicht. ich lebte und atmete von dem unglücklich-verliebt zustand. ich greife immer noch gerne nach sternen, aber sie müssen ganz ganz weit weg sein, damit es mir spass macht. es reicht, dass ich sie sehe.. sie müssen da sein die sterne und wenn ich lust habe, kann ich mich ein schritt nähern.

er hat natürlich gefragt und ich sagte rick spingfield. funktionierte ähnlich wie falco. wtf.
ich ging ihm dann aus dem weg. meine freundin kicherte und schüttelte den kopf und wir haben uns neue schulwege ausdenken müssen, um den dee-jay morgens nicht zu begegnen. wir hatten damals höhere ziele als blödes abhängen mit den jungs. wir wollten die welt verändern. irgendwie. wir haben dran geglaubt, dass es uns gelingt, etwas zu machen, was die welt verändert. wir haben für mathe gebüffelt und hatten lauter einser im zeugnis, während die falschen madonnas und cindy laupers eine frisörinnen-lehre anfingen. wir haben geglaubt, falco verändert grade die welt. auf irgendeine weise.

und dann kam jenny. trauriges video. der nachrichtensprecher. die harte stimme. wir haben immer noch nicht gewusst, worums geht, es war aber egal. das video sprach mehr als worte. wir haben falco sein gesicht studiert, seine gestik, seine mimik. seinen rap. seine art. seinen abgespreizten finger. wir haben uns aus jedem falco-lied die lieblingsstelle ausgesucht.

...

irgendwann mal schenkte ich meiner freundinn den falco-album, den roten, falco3 zum geburtstag. gabs damals nicht so einfach zum kaufen, man musste ins ausland fahren. ich habe irgendwo auf dem flohmarkt viel geld ausgegeben um die original schallplatte zu kaufen, ein schatz. die platte kommt immer zum einsatz, wenn ich sie mal besuche, wir reden über die alten zeiten, trinken vodka, schauen alte fotos an, heulen vor lachen, oder auch nicht und fragen uns, wieso wir die welt nicht verändert haben. woran hats gescheitert. was hat uns kaputt gemacht. die liebe muss ich dann immer sagen, denn ich gehe immer noch davon aus, dass die liebe nich nur gutes mit sich bringt.

...
als falco sich in die isabella vitkovic verliebt hat, fanden wir den namen isabella gut. als falcos tochter geboren wurde, fanden wir den namen katharina-bianca ebenfalls gut. als sie sich getrennt haben, fanden wirs nich so gut, denn musikalisch gesehen hatte falco damals einen tief. als sich herausgestellt hat, dass falcos tochter, gar nich seine leibliche tochter ist, fanden wir das scheisse. als falco verkündete, dass das kind immer eine tochter für ihn wird und dass er freiwllig weiterhin alimente zahlt, fanden wir es rührend. da wussten wir.

wir haben uns den richtigen ausgesucht. seine drogengeschichten, scheiss ma drauf.


....

irgendwann mal II besucht sie mich in deutschland. auf dem weg zu anderen bekannten, die in der gleichen stadt wohnten, wird sie überfallen. während sie mit sony-walkman in der tasche und kopfhörer aufm kopf falco hört, spürt sie im rücken eine pistole.drah' di net um - oh, oh, oh. ein mit skimütze maskierter mann zwingt sie ins erste beste hauseingang und fängt an sie zu befummeln. irgendwann man schafft sie zu schreien. der mann schnappt sich ihre handtasche und haut ab.

am meisten hat sie sich geärgert, dass die handtasche weg ist, die von ihrer mutter geliehen war. und die mutter macht jedesmall so ein gegockel-theater.

so war das damals.
nikko meinte am 6. Feb, 14:42:
komisch das von solchen freunden wenige ueberbleiben, hm? macht mich ganz nostalgisch der text. 
dus antwortete am 6. Feb, 14:48:
weils davon nicht viele gibt.
einer ist schon mehr als andre haben.
womöglich- 
neuro antwortete am 6. Feb, 14:51:
hm
ich finde den februar eh traurig. da ist mein opa und meine oma gestorben glaub ich. oder hat mein opa geburtstag gehabt? auf jeden fall wäre falco am 18. febr 50 geworden. 
dus antwortete am 6. Feb, 14:52:
der feb ist baldblad vorbei.
ich muss nämlich zaharzt und bin jetzt schon das in den miesen was ich ansonsten am ende des monats bin, strange timez, man brauchte das geld 
neuro antwortete am 6. Feb, 14:57:
..
ich finds auch prima dass feb so kurz ist. tut meinen konto auch mal gut. 
nikko antwortete am 6. Feb, 16:24:
wir kriegen im februar jahrespraemie, das is wie weihnachten.
deshalb mag ich februare 
dus meinte am 6. Feb, 14:51:
ich bin (auch) lieber irgendwie "unglücklich".
weil das ist ja garnicht so.
liebe hat man ja in sich. unabhängig von der anderen person.
und man ist halt bei sich so. ich kanns net erklären.
ich gebs auf, das versuch ich mein leben lang schon. 
neuro antwortete am 6. Feb, 14:57:
dus
wenn man liebe in sich hat
wie kann das sein dass mans ständig vergisst? also ich vergesse das immer wieder. ich erinnere mich dann erst, wenns spät ist ( auf der uhr) 
dus antwortete am 6. Feb, 15:01:
weil sie da ist?
so allgegenwärtig?
du vergisst ja auch zu atmen, und tust es.

hm //achselzuck 
dus antwortete am 6. Feb, 15:06:
neuro antwortete am 6. Feb, 15:08:
time assozio
- prince-

( von alan parson project mag ich das eine video im zeichentrick-stil. ey du kücken, seit wann kennst du solche dinge? ) 
dus antwortete am 6. Feb, 15:09:
ich bin mehr als du sehen lesen kannst.
aber auch weniger. mit sicherheit :) 
dus antwortete am 6. Feb, 15:10:
ich bin mehr als du sehen lesen kannst.
aber auch weniger. mit sicherheit :)

.. nuja ich hör grad gern die live cd von a.p.project, ist auf meim walkmän halt grad.
nächste station, barclay james harvest. muhaha
nene, soweit kommts nicht. diesmal. 
neuro antwortete am 6. Feb, 16:10:
dus
ja, komm mir jetz mit pj harvey und janis joplin...*g

ich höre seit langen nix. nulla. ich verblöde. 
dusidus (Gast) antwortete am 6. Feb, 17:03:
hallo hallo tussenhallo.
das hör ich nicht. 
blogistin meinte am 6. Feb, 14:58:
falco, der abgespreizte finger, jeanny … erinnert mich an eine sehr seltsame zeit … hängen geblieben ist viel. komisch, das solch schräge kerle einen derart prägen können … 
neuro antwortete am 6. Feb, 15:00:
ja blogistin
ich schrieb vorhin mails mit meiner freundin, da haben wir auch nochmal, zum millionsten mal festgestellt, scheisse, es ist einfach viel ( evntl. zuviel?) aus damaliger zeit in den köpfen stehen geblieben. 
blogistin (Gast) antwortete am 6. Feb, 15:20:
zuviel? mag sein. ist aber egal, weil unabänderlich. ich dachte mal, dass es gut wäre, wenn man bescheid wüsste, über sich selbst, warum man so ist, geworden ist und warum man vielleicht so reagiert, lebt, handelt, wie man es eben tut. pustekuchen. wissen bringt einen oft auch nicht weiter. jedenfalls: ohne falco, seinerzeit, würde ich mir wahrscheinlich heute die "nägel machen lassen" und in zwei farben streifig lackieren. oder so. weia! 
dusi (Gast) antwortete am 6. Feb, 15:24:
ui streifen. warte schon seit 14 monate mindestens auf
RETURN OF die STREIFEN 
timanfaya antwortete am 6. Feb, 15:27:
jeanny. ich freue mich immer, wenn das mal alle jubeljahre im radio gespielt wird. da hat er sein größtes ding gemacht. war damals ja ein riesen medientheater, würde heute kein schwein mehr interessieren [abt.: früher war alles besser]. es bleibt aber, was es ist: ganz großes tennis.

falco hatte was von freddie mercury. genial, selbstironisch und etwas tragisch. nur halt auf wiener schmäh ... 
neuro antwortete am 6. Feb, 16:09:
@tim
viele künstler leben weiter nach dem tod. elvis zb. aber ich habe elvis ( ältere film dokus) nie gescheid reden hören. ich habe in ihm nie wirklich den echten künstler gesehen.

falco war eben anders. wie er sich mitteilte, was er mitteilte und seine ganze art.

ja, die zeiten damals waren eindeutig gut, alles war besser. heute is nicht alles schlechter, aber halt
" anders" 
timanfaya antwortete am 6. Feb, 16:20:
genau. heute gibt es zum beispiel die nicht mehr ... *uFF* 
boomerang meinte am 6. Feb, 15:00:
fast-50 vs 4-demnäxt_hier

falco war ein phänomen, der auf einem primitiven basslauf
die basis für ein lebenswerk stellte, das so gegrooovt hat,
dass heute noch die gänsehaut bis übers zahnfleisch läuft,
wenn ich "its all over now baby blue" oder die live-aufnahme
von "nachtflug" beim wiener donauinselfest, als der blitz in
die anlage fuhr und der kerl vor 100.000 leuten im strömenden
regen einfach weitergespielt hat. 
neuro antwortete am 6. Feb, 15:03:
...
ich habe gestern die doku auf kabel eins gesehen, mit alten live aufnahemn ( junge römer zB) oder auch die, wo er kurz vor seinem tot aufgenommen hat. da hat er ein sehr seltsames gesicht gehabt.. strange irgendwie wenn man darüber nachdenkt, kurz darauf war er tot.

aber junger falco.. ich habe echt nicht gewusst, welchen kult-status er damals in wien hatte.

( ja bald, ich habe zum feier des ereignisses nostalgisch im readme.txt rumgeblättert..) 
boomerang antwortete am 6. Feb, 16:13:
die kabeleinsmenschen gehören so was von abgewatscht, dass es eine freue ist.
die show um viertelneun war ja nicht zum aushalten - höhepunkt war die !!chemnitzer!!
truppe, die falco "performt" - wie oft wurde das arme unschuldige wörtchen gequält -
hat. zum speiben schiarch. das ist totenschändung, ehrlich gesagt.
die dokus waren dann ehrlicher und haben schon mehr ins schwarze getroffen. wobei,
ein gro des falco-hypes ist erst nach seinem tod entstanden, zu lebzeiten hat er extrem
polarisiert, dann wurde er belanglos und dann kam das aus.
bei falco muss ich immer an meine ehemalige nachbarin denken, die sich gern
wie falco gebärdet hat, sogar den duktus der sprache hatte sie drauf - ich fand sie
damals, ich war da 12,13,14, zeimlich cool. jetzt zickt sie als apothekengehilfin am
tresen rum und trägt so hohe krankenschwesterngesundheitsschuhe.
.
readme.txt, mhmmm. 
neuro antwortete am 6. Feb, 16:22:
re kabel-eins
ich habe erst dann eingeschaltet, wo die live-doku kam. wo man ihn als ganz jung gezeigt hat, wo er in so klubs gespielt hat.. fand es nicht schlecht, nur die blöde kommisar-remix-version ging mir etwas auf die nerven.

ich würde nie im leben auf einen mann stehen, der auf falco macht. weil die art, kann nur er. nicht der sprech oder so, aber auch die art, wie er halt war. die sätze die er sprach, seine interviews, alles andere als vom fliessband. da kam immr was unerwartetes.. genau. ich glaube: er war unberechenbar <-- passt eh :-) 
dus meinte am 6. Feb, 15:04:
ich war mal im falco musical. die geschichte drumrum ist eine komische, wie sich später rausstellte. egal. aber das war fei schön, das musical. 
neuro antwortete am 6. Feb, 15:06:
dus
ich mag nich den kult, der jetz nach seinem tod entsand..die frühere atmo gefall mir besser. es war halt echt.

das einzige musical wo ich jemals hingehe werde, ist das bollywood zeugs.. 
dus antwortete am 6. Feb, 15:08:
mir hats gefallen.

# ahso. wg der liebe.
ich glaube an die liebe denkt man ständig nur, wenn sie fehlt.
nicht wenn sie da ist. 
neuro antwortete am 6. Feb, 15:10:
neee dus
glaub ich nicht, an die liebe denkt man dann wenn sie ums haarebreit nicht erreichbar ist.
oder wenn sie droht zu zerbrechen.
oder wenn sie grade vorbei ist.

das sind so intensität-phasen. um es enetellegend auszudrucken.

aber wenn sie gar nich da ist, hab ich zB viel besseres zu tun zb tv-kucken, lesen, einkaufen, zum frisör gehen, etc. stundenlang nach sauren bonbons suchen im laden. 
dus antwortete am 6. Feb, 15:14:
ich übersetze: leere zu füllen.

hrhr 
dusi (Gast) antwortete am 6. Feb, 15:22:
ich weiss ja selba nix. eh egal.
ich tu nur laut denken.

ps. mit der musik von bauhaus hab ich etwas probleme.
die zeit ist vielleicht nicht mehr? 
neuro antwortete am 6. Feb, 16:05:
dus
ich habe probleme mit musik vom blumtopf- oder wie die heissen. dito killerpilze.

leere füllen. weiss ich nicht. ich finde nichmal leere, weil irgendwas ist immer.
aber wenn ich leere fühlen würde, dann würd ich mir ein frühstück bei tiffany video reinziehen.. 
dus antwortete am 6. Feb, 16:09:
ah blumentopf. nicht so ganz meins gewesen. obwohl ich breite schuhe trage.
ah killerpilze, abwink 
frau_kollegin meinte am 6. Feb, 15:10:
man liest ja zur zeit so einige nachrufe. der hier war der schönste. 
neuro antwortete am 6. Feb, 15:12:
:-)
danke fr. kollegin, dieser eintrag heute war mir auch wichtig.

(und das schlimmste war, dass ich es heute um 9 uhr schrieb und dann ist mein rechner abgeschmiert ohne dass ich es gesichert habe. ich hab dann ( echt) bis 13 gebraucht rumzutricksen, dass ich an den text wieder ran komme. bis dahin hing mein ganzer rechner mit einer riesigen fetten sanduhr. weil wenn es weg wäre, würde ich es nicht nochmal schaffen, das alles aufzuschreiben) 
Silben (Gast) meinte am 6. Feb, 15:31:
Wäre ich Falco, würde ich jetzt im Jenseits gerührt "Danke" flüstern. Wunderschönes Posting!

ich greife immer noch gerne nach sternen, aber sie müssen ganz ganz weit weg sein, damit es mir spass macht. es reicht, dass ich sie sehe.. sie müssen da sein die sterne und wenn ich lust habe, kann ich mich ein schritt nähern.

Die "grosse Liebe" muss schier unerreichbar sein. "Welten" einen trennen bzw. zumindest Ozeane. Dann nährt die Sehnsucht diesen Schmerz und egal wieviel selbstgebastelte "Mondraketen" abgestürzt sind, wie oft "für immer" gestern schon wieder vorbei war, als Krebs gibt man nicht auf - niemals!
So! *uffz. ;-)

P.S. Das mit dem Heiratsantrag hatten wir beim letzten mal schon thematisiert, gell? :-)) 
dus antwortete am 6. Feb, 15:55:
ich glaube der würd enicht danke flüstern.
nicht dafür.
weil er hat das nicht nötig.
ich weiss nicht genau wie ich mich ausdrücken soll.
hm 
dus antwortete am 6. Feb, 15:56:
anders ich weiss nicht ob jeder dinge des ruhmes wegen tut. ich glaube mehr als man glaubt-> nicht.

so, irgendwie.
ich hab zurzeit keine gute sprachmöglichkeiten.

barriere, die 
neuro antwortete am 6. Feb, 16:01:
silben
ich weiss immer noch nicht wie seriös du bist.. 
Silben (Gast) antwortete am 6. Feb, 16:15:
@dus: hmm ... echt? Gibt es Menschen, die es nicht nötig haben sich zu bedanken? Das manche es nicht tun, weil sie denken es nicht nötig zu haben, ist sicherlich ein Fakt.
Ich glaub aber, dass jeder sich zu bedanken hat, wenn sein Andenken hochgehalten wird - zumindest dann!

//abt. footsteps of our lives. 
Silben (Gast) antwortete am 6. Feb, 16:20:
@Neuro
wie seriös ich bin oder nicht verrät dir gleich das Licht ;-)

wie seriös ich bin? ... ehrlich ich weiß es nicht, kommt wohl auch drauf an, wie du das definierst. Ich bin halt Krebs, ich denke das ist unseriös genug *g.
Aber ich bin virtuell so wie real. Ich würde sagen ich bin "echt". Vielleicht ja dann doch "echt seriös".?
Schwierig ... 
dus antwortete am 6. Feb, 16:20:
ne ich meinte nicht arroganz.
ich meinte was andres

//abt. nachäff 
dus antwortete am 6. Feb, 16:21:
die 3s. die 3s 
neuro antwortete am 7. Feb, 13:47:
silben
wenn du ein mann bist ( weiss man ja hier nicht) macht dich der krebs tatsächlich seriöser als ob du zb ein skorpion wärest. ich kenne kaum unseriöse krebse. ich kenne nur traurige, keiner-liebt-mich-keiner versteht-mich-krebse. solche die sich sehr schnell betrofen fühlen, weil sie einfach zuviel selbstinterpärtieren und dabei das problem haben, die interprätation neutral zu behandeln...

( sagst du so einen eins-zwo-drei-licht-spruch auch in real? ) 
S1ic3r meinte am 6. Feb, 15:43:
Irgendwie passt das Vodka trinken nicht zum Rest ^^
Fand den Text auch interessant und mag die Musik sehr, obwohl ich diese Zeit nicht miterleben durfte *grübel*.
Und die Frage ob ich einen besten Freund habe ist wohl auch schwierig zu beantworten. Freunde kommen und gehen... 
neuro antwortete am 6. Feb, 16:03:
s1
nun wir haben vodka getrunken. manchmal aber auch gin. pur.

was anderes war uns zu subtil

s1 du junges kucken. wie alt bist du denn überhaupt? 
timanfaya antwortete am 6. Feb, 16:11:
*BoaH* .. also vodka war ja früher auch mein ding, aber gin pur ... *schüttel* 
S1ic3r antwortete am 6. Feb, 16:11:
Steht im Blog... ;)
Neeee, bin auch nicht mehr so jung *zähne-und-gehstock-such*.
Bis zum 10.10 noch 21 Jahre alt ^^
Das heisst ich wurde im Jahr geboren, als Rock Me Amadeus veröffentlicht wurde und nicht zu vergessen, Falco zum besten Sänger (BRAVO Otto) gekürt wurde *G*.

Da man Frauen nicht nach dem Alter fragt lass ich das eben oO 
neuro antwortete am 6. Feb, 16:14:
du s1
ich könnte also deine mutter sein. in ostasiatischen ländern werden schon 12 jährige zu muttern..
jetz kann ich meine mutter gefühle entwickeln :-)

ich habe nix zu verbergen s1, ich bin 35, habe kronen im gebiss, habe seit wochen keine zeit meine beine zu rasieren und ausserdem trag ich einen liebestöter bh, schwarze -oma- spitze.

und: ich bemüttere gerne ! 
neuro antwortete am 6. Feb, 16:15:
tim
pur wegen= keine kotzereien danach. 
dus antwortete am 6. Feb, 16:22:
bravo otto kicher 
timanfaya antwortete am 6. Feb, 16:22:
schon klar. aber es gibt so markante geschmacksrichtungen, da trinkt man einmal drüber, und dann geht das nie wieder in diesem leben. ich kann z.b. seit über zwanzig jahren keinen amaretto mehr trinken. da wird mir schon bei der namensnennung schlecht ... *gulp* 
S1ic3r antwortete am 6. Feb, 16:23:
Dann wird das also nix mit heiraten *studier*
So genau wollte ichs doch gar nicht wissen, aber danke für die Informationen *g*
Wie alt warst du eigentlich zum Zeitpunkt der Neurotassenprodukion? 
don d. (Gast) antwortete am 6. Feb, 16:54:
so schnell gibst du auf.

uff.


# die jungs haben einfach kein durchhaltevermögen mehr,

ps wer schrowange gesehn?

und wo ist w, ochgottle? 
neuro antwortete am 7. Feb, 13:39:
s1
das war im jahre 2004.
zur info, ich bin auch nich mehr blond. ausserdem bin ich sehr streng in der beziehung, bevormunde und melde besitzeanspruche an. ausserdem muss auf zack zack alles parat stehen. wenn du verstehst was ich meine. 
sportsfreund (Gast) meinte am 6. Feb, 16:22:
der text hat mich gefesselt, und das will momentan was heissen. deine verspielte aber trotzdem ungekünstelte, ehrliche art zu betrachten und zu schreiben macht dich total liebenswert. es ist wirklich einzigartig. 
dusi (Gast) antwortete am 6. Feb, 17:00:
ich mag das wort liebenswert nicht,
kann mir nicht helfen.

aber ich bin auch grad schräg drauf,
habe etwas bauchweh. 
sportsfreund (Gast) antwortete am 6. Feb, 17:12:
dus: versteh ich, das ist ein komisches wort. sobald man über die bedeutung nachdenkt ist es kaputt. 
dus (Gast) antwortete am 6. Feb, 17:33:
für mich hat es eine ganz spezielle, nicht gute bedeutung.
in dem zusammenhang mit dem wort: ausmerzen.

thats life 
neuro antwortete am 7. Feb, 13:33:
s-freund
du muss mich auch immer öfters hier so bloßstellen und verlegen machen :-)...
aber es stimmt, ich bin sehr liebenswert
( aus der entfernung betrachtet)

edi. emotionale texte kann nur schreiben, wenn man selbst grade emotional drauf ist. das geht easy.
ich versuche einfach eins zu eins das übertragen was ich fühle/denke, ohne dass ich dabei denke, wie es nach aussen rüber kommt. das ist alles.. 
timanfaya antwortete am 7. Feb, 13:36:
und aus der nähe?

(abt. jetzt "bloß" alles richtig machen!) 
neuro antwortete am 7. Feb, 13:44:
tim
:-)

ich würde mich selbst gerne heiraten, aber das geht nicht.
liebenswert bin ich in folgenden bereichen auch aus der nähe aus betrachtet:

- beim schlafen ( achtung: nicht bei-schlafen)
- beim arbeiten
- beim tv-schauen auf der couch

glaubst du, es ist einfach liebenswert zu sein?
ich sehe da ein problem: wenn man sagt, man sei liebenswert bzw wenn jemand das so empfindet, dann muss man ständig dran arbeiten, diesen anforderungen zu genügen oder? das geht so aus der entfernung ja leicht, deshalb bin ich aus der entfernung auch sehr liebenswert :-)

gibts liebens-neutral? nehm`ich 
timanfaya antwortete am 7. Feb, 13:51:
ich glaube, liebenswert ist mehr eine lebenseinstellung, als eine handlung. ich bin mit einer "liebenswerten" zusammen [die sich übrigens auch selbst heiraten würde] und kann das daher gut beurteilen. sehr seltene erdbewohner ...

p.s.: ich = spock. säääähr interessante mischung. mathematisch eigentlich unmöglich, aber sehr lustig bis verwirrend in der realität. (o; 
neuro antwortete am 7. Feb, 14:53:
tim
ich habe nachgedacht, ich wiederrufe:

ich bin nicht liebenswert. nein.
liebenswerte menschen sind der liebe der anderen person wert. wenn man einen standard macht, heisst das im gleichgewicht nehmen und geben im gleichen verhältnis. bei mir ist das verhältnis meistens phasenweise sehr sehr seeeeeehr gestört. wenn man damit umgehen kann ok. wenn nicht, kann ichs nicht ändern.

zB.
ein beispiel aus der praxis.

ein mann will mir eine überrschaung machen und kocht mir was leckeres. seiner ansicht nach lecker.
ich kann das essen aber nicht leiden.

eine liebenswerte person würde aber sagen: danke schatz, das ist aber lieb, knutscha knutsch.

ich sage auch: ah das ist aber nett, aber mein gesichtsausdruck sagt was anderes. ich habe meine gesichtsmimik eindeutig nicht im griff, von wegen poker-alice. so wird der liebe mann sehr enttäuscht sein, weil er sich soviel mühe gemacht hat. etc. deshalb bin ich nicht liebenswert.

ich würde sagen: das ist aber nett, aber ehrlich gesagt, mag ich keine lebersuppe. bitte frag mich das nächste mal, wenn du mir was nettes essen machst, oder aber am bessten, ich koche uns was leckeres. da wird der mann sehr traurig und denkt sich " die soll lieber froh sein dass ich ihr überhaupt was gekocht habe".

ps: ich kenn den spock nich :-( oder meinst du: spacko? ich kenne einen spacko-nauten! 
timanfaya antwortete am 7. Feb, 15:06:
spock ist der etwas unterkühlt logische vulkanier aus der ersten enterprise staffel. [ //www.amazon.de/Ich-bin-Spock-Leonard-Nimoy/dp/3453109805 -> übrigens ein sehr unterhaltsames buch]. hmmhhh, unter liebenswert vertehe ich was anderes. so eine art lebenssonnenschein. und wo sonne ist, ist bekanntlich auch mal schatten. das gehört halt dazu ... 
tilak meinte am 6. Feb, 16:49:
@neuro
sehr schöner text ! Da kann ich richtig mitleben !

unglücklich verliebt zu sein, ist nur solange schön, bis man das erste Mal glücklich verliebt war ! Ausserdem finde ich, dass sich das Gefühl der Liebe im LAuf der Zeit ändert. Früher konnte ich Herzklopfen bekommen, wenn ich an einen Geliebten nur dachte, heute muss der zumindest vor mir stehen, dass mein Herz springt.

btw: 14 und 21 = 35 :) 
S1ic3r antwortete am 6. Feb, 16:59:
Na dann besteht Hoffnung und von Aufgeben ist keine Spur ;)
Also 6 Jahre jünger wie meine Mutter... 
don d. (Gast) antwortete am 6. Feb, 17:01:
ja junger mann, wenn du ein mädchen heiraten willst.
überleg es dir gut, entscheide es. und bleib dabei.
und, kleine tipp von mann zu mann: keine unsicherheit zeigen. 
S1ic3r antwortete am 6. Feb, 17:07:
Genau *brustraussreck*
Danke für den Tipp ^^ 
don d. (Gast) antwortete am 6. Feb, 17:09:
gut, ein guter anfang.
vielleicht wirds ja was, kleiner :) 
S1ic3r antwortete am 6. Feb, 17:19:
Hmm, Kleiner? Bin nicht klein *g*

//EDIT
Hab noch was lustiges gefunden:
//www.pl0g.de/wordpress/2007/02/05/antrag-zwonull/ 
dus antwortete am 6. Feb, 17:49:
hehe
gut gemacht,
so kannst du bei neuro punkten.
aber gadgets ist keine vista erfindung, das hat mac schon lange gaehn.
und achtung, neuro mag mac nicht.

wenn du tipps brauchst wende dich vertrauensvoll an mich.
ich werde mein bestes tun :) 
S1ic3r antwortete am 6. Feb, 18:00:
Ohhh danke für die Unterstützung *schmunzel*
Sehr gut, ich mag Mac auch nicht. Wobei es heisst, Gegensätze ziehen sich an, hoffe ich doch, dass nicht diese Ebene gemeint ist :).

Und natürlich vielen Dank für das Angebot! Werde bestimmt darauf zurückkommen *g* 
dus antwortete am 6. Feb, 18:07:
kleiner. von vorne.

gegensätze ziehen sich aus.
sag das zu neuro.
haste wieder 1 punkt.

und so wirst du über die jahre (!!) punkte sammeln.

gib nicht auf

//tätschelt den jungen 
-w. antwortete am 6. Feb, 18:10:
achtung achtung
auf die art wurden schon einige kaputtgetätschelt hier
(ich auch fast mal)
:-) 
dus antwortete am 6. Feb, 18:14:
der junge braucht das.
von neuro hat er das nicht zu erwarten, wenn er dann erstmal verheiratet ist.

HRHRHRHR

muhaha#
so ich bin weg adieu 
S1ic3r antwortete am 6. Feb, 18:15:
Ich lass mich nicht kaputtätscheln :P
Okay, ich behaupte Mac User zu sein und komme mit dem Satz!
Kann mir aber nicht vorstellen, dass ich damit punkten kann, oder doch? ^^

//EDIT
LoL, mein Stichwort. Bin auch weg ;) 
neuro antwortete am 7. Feb, 13:32:
tilak
wegen verliebt sein: wenn man unglücklich verliebt ist, dann ist es halt ähnlich wie glückliche verliebt, bloß dass glücklich-verliebtsein viel schneller zu ende geht. lauf der dinge. 
tilak antwortete am 7. Feb, 13:55:
@neuro
da hast du Recht ! Mir kommt überhaupt vor, dass glücklich sein immer irgendwie kürzer dauert, als alles andere ! *jammer* :) 
neuro antwortete am 7. Feb, 14:57:
tilak
da mach ich mit beim jammern.

mir regts nur auf, dass ich zur zeit nicht mal unglücklich verliebt bin.
das ist etwas langweilig, aber ich habe gottsei dank paar lieblingsserien im tv zu sehen.. 
S1ic3r antwortete am 7. Feb, 16:27:
Sag jetzt nicht, dass du auch Desperate Housewives guckst? *schauder* 
neuro antwortete am 7. Feb, 16:29:
doch
klar, aber ich schalte immer wieder zu dr. house rüber.
danns chaue ich greys anatomy.

s1, wie bereits erwähnt, du bis mir eh zu jung du grünes gemüschen. 
S1ic3r antwortete am 7. Feb, 19:19:
Soll das jetzt eine Rechtfertigung sein? *GG* Nee klar nicht, vor mir muss sich ja sowieso niemand rechtfertigen ^^
Aber auch ich werde älter ;) 
-w. meinte am 6. Feb, 17:03:
ich muss lachen
in wien muss man offenbar wirklicht tot sein um es geschafft zu haben. 
dus (Gast) antwortete am 6. Feb, 17:09:
hiii liebling, da bist du ja_a!
haha ich muss sehrsehr kichern über deinen beitrag.
das ist so süüsss. 
-w. antwortete am 6. Feb, 17:27:
ich hab vor ein paar tagen
auch so ein falco special im ORFgesehn. wer sich da nicht alles ausgelassen hat wie toll wie super wie genial falco war (stimmt) und wie er/sie ja sowieso schon ganz am anfang dabei war beim falco seiner karriere (stimmt weniger). dass er sich in der karibik derstessen hat, und warum er überhaupt dort war und nicht in wien, das kommt keinem komisch vor.

aber am zentralfriedhof sind sie dann alle wieder habtacht gestanden die gfraster.

da lob ich mir die deutschen fäns, die seine platten kaufen wollten aber nicht konnten. bei uns in wien wars umgekehrt ;-) 
tilak antwortete am 7. Feb, 08:48:
@dus
du meinst die verliebte eule, gell ? *grins* 
neuro antwortete am 7. Feb, 13:29:
w
ich habe mal eine doku gesehen, wo sie gezeigt haben, dass die deutschen anfangs mit falco nichts anfangen konnten, zitat "die deutschen suchen nach perfekten helden, das bin ich definitiv nicht" <-- oder so. anderseits, wenn man sich falcos alte texte durchliest, stand er sehr auf deutsche mädchen.. 
-w. antwortete am 7. Feb, 16:28:
aber neuro
das tun wir doch alle
:-) 
neuro antwortete am 7. Feb, 16:30:
das stimmt
die italiener tuns auch. 
mc dem (Gast) meinte am 6. Feb, 22:54:
what's your name - I nehm' zwa hundert
falco - die 80er...

eine reise in unvergessene pickel- und sturm-und-drang zeiten

danke 
neuro antwortete am 7. Feb, 13:27:
em see!
ich habe die reise ohne pickel gemacht
( das wollte ich noch unbedingt erwähnt haben!) 
jean luc meinte am 7. Feb, 14:29:
falc.o
ich fand den immer doof, amadeus ist ja so abgehackt gesungen - weiß nicht.
komissar gabs mal in englisch in von einer band in einer schönen version, glaub, was ich gern hörte.

aber 80er waren schlimm in musik. find ich. deswegen habe ich mich dann auch schnell für was anderes interessiert. und fand mich dann im prinzip in einer subkultur wieder. 
neuro antwortete am 7. Feb, 14:58:
schan
ja, versteh ich. man mag ihn oder man hasst ihn.
wenn man sich mit falco nie näher beschäftigt hat, dann wird er langweilig.
ich habe mich aber immer sehr mit ihm beschäftigt ( hatte damals eh nich soviel zu tun )
:-)