abt. we need to engineer virtual freakshows

frt

ich bin immer noch team-mills. go mills go.
überrascht? es ist so: der macca, der war mir von allen beatles, der unsympatischster. es gab da keinen, der mir besonders sympatisch war, aber der macca war halt der am meisten unsympatischste.

die mills ist zur zeit die meistgehasste person englands.
so ähnlich wie camilla damals. die tampon-affäre hat der camilla nicht geschadet, so denk ich, wird die callgirl-schlampe-affäre der mills auch nicht auf lange sicht schaden.

ausserdem sind mir menschen, die mit der dummheit der männer kohle verdienen, irgendwie sympatisch.
achtung, das ist hier kein emanzenblog, emanzen sind mir äusserst unsympatisch.

edi. jetz mit musik zum film
beatles_vs_9inch (mp3, 6,064 KB)
brigitte meinte am 23. Nov, 15:54:
also zu den beiden hab ich keine meinung, weil ich mich nie damit beschäftigt habe und mir beide auch egal sind.

aber grundsätzlich find ichs immer wieder amüsant (oder eher: krank), wie gewisse promis (in england der macca) irgendwann einen heiligenstatus erreicht haben in der bevölkerung. hier in der schweiz ist das mit vielen promis (= leute, die man eh nur in der schweiz kennt) so. da werden z.b. ex-skirennfahrer zu themen wie politik, gesellschaft, wirtschaft etc befragt, und ich frage mich ernsthaft, wieso jemand, der halt einfach schnell den hang runterfahren kann, eine wirklich fundierte meinung, noch besser, eine LEADER OPINION zu so ziemlich allem was unser land beschäftigt haben soll. 
neuro antwortete am 23. Nov, 15:58:
der kaiser
hier. der darf fremdgehen, ehefrauen mit sekräterinnen ablösen und keiner regt sich darüber auf.
was der kaiser ( beckenbauer) sagt, wir im allgemeinen als richtig und korrekt begrüsst. da will keiner nen streit mit anfangen.

is aber bei den blogs auch so.
gibts in der ganzen blogosphäre irgendjemanden, der laut sagt, er findet den johhny from the spreeblock gar nich amüsant , oder die grönsche anke langweilig?

getuschelt wird ima hinterm rücken. 
-w. antwortete am 23. Nov, 16:13:
öha
ihr tuschelt's hinterm rücken?
s&g 
neuro antwortete am 23. Nov, 16:18:
w
und wie.
in der " blog-szene" wird sehr viel getuschelt. hinterm rücken.
maj maj, kenn ich geschichten, da würden dir die nackenhaare sich so aufstellen. 
-w. antwortete am 23. Nov, 16:24:
hui
das ist ja dann fast so wie im richtigen leben. und ich dachte immer keine angst es is eh alles nur wirtuell. 
brigitte antwortete am 23. Nov, 16:44:
den johnny les ich auch nie, interessiert mich auch nicht, sorry :-). aber als schweizerin bin ich da ja auch nicht so richtig drin. und bei uns in der schweiz wird bestimmt auch oft gelästert. aber ich nehme die ch-blogszene nicht ernst, von da her ist mir das egal (ach ja, die deutsche nehme ich auch nicht ernst, die österreichische auch nicht, lieber w).

das mit eurem kaiser ist ein gutes beispiel. das finde ich auch ziemlich lachhaft. wir haben jetzt ja euren boris, und der ist jetzt seinen führerschein los hier, für einige monate glaube ich, er fuhr viel zu schnell. aber das hat das schweizer volk wahrscheinlich eher gefreut. 
-w. antwortete am 23. Nov, 16:57:
die brigitte
macht heute keine gefangenen. was soll das heissen, du nimmst die szene nicht ernst?
ja darf man denn das überhaupt? zum schluss kriegst du noch ein blog-leseverbot, du wirst schon sehn, sowas geht schneller als man denkt.

nicht ernst nehmen, pah. 
neuro antwortete am 23. Nov, 17:02:
re ch-szene
da hab ich gestern abend beim abends.-geheim internet schauen, etwas entdeckt.

//www.p4x.ch/elitaer/nicht_elitaer.htm

lustiger volk, die schweizer :-) 
brigitte antwortete am 23. Nov, 17:04:
das war meine idee, neurö ;-)

(jetzt echt aber. der banner sollte bei mir eigentlich auch rauf, musste ihn kurzfristig runter nehmen) 
brigitte antwortete am 23. Nov, 17:05:
liebster w.
ich meine ja nicht ganz österreich. ausserdem bist du doch gar kein blogger, oder? oder weiss ich da was nicht? (2 oders in einem kommentar. sogar für eine schweizerin bisschen viel) 
neuro antwortete am 23. Nov, 17:05:
brigitte
nen fetten küschen dafür ( ohne zunge) 
brigitte antwortete am 23. Nov, 17:08:
das ist mir auch lieber (ohne zunge, mein ich) :-))) 
neuro antwortete am 23. Nov, 17:08:
kicher
w, kuck weg. 
brigitte antwortete am 23. Nov, 17:10:
(jetzt fehlt dussi, irgendwie) 
-w. antwortete am 23. Nov, 17:11:
nein brigitte bin keiner, aber mir liegen die blogger sehr am herzen, ich find das so wir '68er irgendwie wenn alle sagen können was sie wollen. muss ich immer ganz viel mitleiden. 
neuro antwortete am 23. Nov, 17:13:
dussi
is die karierre wohl wichtiger als froinde..
*duck* 
brigitte antwortete am 23. Nov, 17:15:
w., ist ja auch ok wenn jeder sagt was er will. er soll sich dabei einfach nicht zu ernst nehmen. er soll sich dabei vorstellen, er stünde an einem samstagnachmittag mitten auf einer vielbesuchten einkaufsstrasse und finge an zu referieren. dann kommt er der realität ziemlich nahe. 
neuro antwortete am 23. Nov, 17:16:
re blogger
mir liegen die blogger auch am herzen, und weil ich so viele geheime infos habe wer mit wem im bett war und wer wem dumm findet und soweita, dann juckts mich das mal sehr, weil ich sowas gerne verraten würde so in alle öffentlichkeit aber dann wäre ich eine unzuverlässige geheimnise-trägerin und da wäre meine innere sucht nach blogger-tratsch und kwatsch nie gesättigt gewesen.

dann schweig ich lieber wie ein grab. 
brigitte antwortete am 23. Nov, 17:20:
ALSO. natürlich liebe ich auch klatsch und tratsch, klar. erst recht wenn ich die leute bzw. blogger auch kenne. aber das hat nix mit ernst nehmen zu tun, jetzt mal ernst gemeint, oder? 
-w. antwortete am 23. Nov, 17:24:
ah die inneren süchte
ja über die schweige ich auch wie ein grab. weil am pc trink ich ja nix und nüchtern bin ich ungefährlich.

im übrigen kenne ich nur 1 blogger persönlich. der ist nett. 
neuro antwortete am 23. Nov, 17:30:
brigitte
ich finde es seltsam

also was ich seltsam finde:

wenn leute via blogs die chance ergreifen sich wichtig zu fühlen. ich finde das nich blöd , jedem das seine, ich finde das aber sehr merkwürdig, dass viele sich einbilden, durch blogs, durch internetgeschreibe, durch kopieren von informationen aus dem spiegel oder heise-news, dass sie dadurch etwas besonderes sind, nur weil sie aufmerksamkeit bekommen. muss man sich wichtig nehmen wenn man aufmmerksamekit bekommt? ich glaube das muss nicht zwanghaft zusamenhängen. das erinnert mich an die eiskunstlauf- und tanzen-mit-dem-star promis, die es geschafft haben dass man über sie redet, die aber nich wirklich wichtig sind.

ich meine damit auch so blogger, die sonst in ihrem leben sehr wenig machen, so dass sie nach aussen als wichtig erscheinen, aber dadurch dass sie auf einmal liebevolle kommentare in ihren blogs bekommen, meine sie, sie sprechen in ihren blogs zu welt und die welt hört zu. sie bauen sich aufgrund der bloges eine identität auf, die sie im wahrem leben niemals gewachsen werden können, aber es finden sich immer menschen, die sagen werden, wie toll sie sind und so. aber ich glaube auch, dass es die blog-rolle ist, die so toll gefunden wird, als die person, die wirklich dahinten steckt.

oh, bissle OT.

ich frage mich auch oft, wie man mein unberdachtes und kaputtes deutsch hier , mit tausend getippsel irgendwie toll finden kann. mir ist auch klar dass ich mit meinen teilweisen radikalen ansichten nie wichtig werden kann, weil ich mich nich biegen kann, wie man sich verbiegen muss, um als allgemein.wichtig zu gelten. deshalb gehe ich davon aus, dass man mich zB nich toll findet, sondern dass man hier einen zeitvertreib finden kann, es sei auch nur, durchs lesen von statements etc. 
-w. antwortete am 23. Nov, 17:43:
radikale ansichten
sind die einzigen, die überhaupt lesenswert sind und wichtigkeit ist ein sehr subjektiver begriff. auch schönen f(-)abend, danke, den hätt ich fast wieder verpasst. 
brigitte antwortete am 23. Nov, 17:56:
mhm. natürlich darf sich jeder wichtig nehmen. weil jeder ist ja auch wichtig. aber ich finde den vergleich sehr passend mit diesen eislauf-promis, die ja auch nicht wirklich promis sind, sonst hätten sie besseres zu tun als bei solchen shows mitzumachen.

ich müsste das jetzt noch genauer erläutern.. aber bin irgendwie gerade zu müde. morgen vielleicht.

mal so kurz: es ist doch ein unterschied, ob ich mich als person wichtig nehme, auch wichtig bin in gewissen belangen, bei gewissen leuten, etc, oder ob ich z.b. ein blog eröffne und mit irgendwelchen pseudo-sensationellen dingen um mich werfe und fleissig linke und behaupte und nur darauf warte, bis mich der erste wichtige blog verlinkt oder gar eine zeitung oder - hurrah! - sogar das fernsehen entdeckt.

edit2: ich kenne übrigens einige blogger - hauptsächlich schweizer - und die mag ich auch alle (naja, es gibt immer ausnahmen). und es haben sich auch einige gute freundschaften daraus ergeben. aber ich muss deswegen ja nicht gleich die szene ernst nehmen. 
neuro antwortete am 23. Nov, 21:20:
brischit
ich glaube, wir haben das schon genug oft ausdiskutiert. ich glaube, wir verstehen uns :-) 
neuro antwortete am 23. Nov, 21:21:
w
ich kenne glaub ich 7 8 ( to be cont.) blogger persönlich.
nachdenk. das ist sehr viel für meine verhältnisse. 
dus antwortete am 23. Nov, 21:26:
hier bin ich doch!
;)

knutscht ihr noch

HRHR 
brigitte antwortete am 23. Nov, 21:29:
ja neurö. ich wollte mich irgendwie nur bei w. rechtfertigen. weiss auch nicht wieso, muss jetzt wieder popstars schauen.

huch! schaust du nicht popstars, dus? 
dus antwortete am 23. Nov, 21:30:
doch brigitte bin noch in der arbeit
und müde und ich hasse senna 
brigitte antwortete am 23. Nov, 21:31:
ich nicht. aber musste die ganze familie auf die bühne stürzen? 
dus antwortete am 23. Nov, 21:34:
hrhr mir alles scheiss egal 
neuro antwortete am 23. Nov, 21:38:
ah dus
tröst.

mfg team mills.
übrigens. gibts das britney-porno schon im netz?
sie woltle das veröffentlichen, bevor kevin f es für millionen verkauft.. 
dus antwortete am 23. Nov, 21:39:
quatsch neuro
es geht um kinderbilder!

nicht den porno

du das da oben mach ich wieder weg wg geht nixht jeden was an gell-- 
neuro antwortete am 23. Nov, 21:40:
nagut
nagut.

aber es geht doch um das eine porno, was kevin verkaufen will. 
timanfaya antwortete am 24. Nov, 09:23:
auch wenn's keinen interessiert [bin schließlich kein ex-skiläufer] und die frage schon gefühlte 100 kommentare her ist:

ich finde anke gröhner sterbenslangweilig.

"das letzte", was ich bei ihr gelesen habe war die "kritik" zu "das parfum". auf gleichem grotteniveau wie gleichthematischer beitrag bei ix. und spreeblick müßte ich erstmal lesen um mir ein meinung zu bilden ... 
-w. antwortete am 24. Nov, 11:03:
re 7-8 blogger persönlich
wo und wie bitte lernt man blogger persönlich kennen? und wenn, dann warum?
liegt denn nicht gerade in der anonymität der reiz der ganzen sache?
weil wenn ich nicht anonym bin, dann weiss ich mir wohl was besseres das eine oder andere bessere als bloggen. es gibt ja zb tatsächlich noch orte wo die musik nicht zu laut zum reden und der fernseher ausgeschaltet ist, ne.

oder versteh ich da mal wieder was ganz überhaupt nicht?
abt. runtime error [line 1] vielleicht?

mfg
-wilma 
neuro antwortete am 24. Nov, 12:02:
liebe wilma
möglichkeiten wie man blogger persönlich kennenlernen kann:

- was du bloggst auch? echt? wie ist dein blog adresse? und wo ? twoday, echt???????????
- man hat geschäftlich miteinander zu tun
- man hat privat miteinander zu tun ( kannte sich bereits vorher)
- man ist unheimlich verliebt und will sich desillusionieren lassen hrhrhr

hab was vergessen?

ah so , bloglesungen. man geht hin weil mans ansmallungen von menschen cool findet. ausserdem ist das kunst, literatur, art alles in einem. 
neuro antwortete am 24. Nov, 13:02:
@ tim , interessiert keinen schwein
doch mich ! ich tratsche gerne. 
Freund der Weisheit (Gast) antwortete am 24. Nov, 21:02:
> nie wichtig werden kann, weil ich mich nich biegen kann, wie man sich verbiegen muss, um als allgemein.wichtig zu gelten.
Hm, aber genau wegen dem Nichtverbiegen lesen dich ja die Leute gerne. Meenste nich?

> deshalb gehe ich davon aus, dass man mich zB nich toll findet, sondern dass man hier einen zeitvertreib finden kann, es sei auch nur, durchs lesen von statements etc.
Glaubste Leute vergeuden ihre Zeit mit Dingen, die sie nicht interessieren, die sie nicht toll finden? Das wäre ja aber arm... Also im Umkehrschluss bedeutet das, dass die Leute dich toll finden, weil sie ihre Zeit hier verbringen. Ja, denk ich mal. 
-w. (Gast) antwortete am 24. Nov, 21:16:
der umkehrschluss, dass ich das büro toll finde weil ich meine zeit dort verbringe, ist nicht immer zulässig. aber bei neuro funktionieren solche sachen wie umkehrschlüsse sowieso nicht.
(jetzgehichabaheim) 
neuro antwortete am 24. Nov, 22:05:
re umkehrschübe
lieber freund der wahrheit. ich gehe davon aus, dass die leute das gerne lesen, was ihnen nicht typisch erscheint. typische dinge will doch keine lesen, zb frauen-literatur ( schokolade zum abendessen) . es ist so wie mit dem gesichter-lesen. das gesicht der menschen ( im offline leben) ist das wichtigste merkmal, was wahrgenommen wird. ich habe irgendwo mal gelsen, dass man 60% vom gesamteindruck damit gewinnen kann. typische gesichter ( uabhängig von hässlich oder hübsch) werden typisch wahrgenommen, so wie der orientierungs-sinn das erlaubt. man findet diesen jemand sympatisch oder nicht. das gehört zu den grundbedürfnissen eines menschen, sich zuerst mal zu "orientieren". läuft ja alles unbewusst. wenn wir also untypische gesichter begegnen, verhalten wir uns untypisch.

genauso ist das mit dem lesen. ich schreibe deutsch, das aber untypisch, deshalb gibts viele reaktionen, die auch untypisch sind. es ist vermutlich irgendetwas, was einen mehr als eine sekunde lang im kopf beschäftigt. man findet mich entweder total scheisse, oder man findet mich total untypisch. ich will das aber nich auf mich beziehen, ich beziehe das auf viele untypisch geschriebene blogs. oder untypisch geschriebene bücher.

obwohl ich wrklich darüber nachdenke, mal ordentlich zu werden und ordentlich zu sprechen und schreiben. es is nich so dass mans nicht lernen kann, es ist vielmehr so, dass man sich in einer sache wohlfühlt. um wichtig zu werden, muss man sich einer sache annehmen. ich gehe davon aus,dass man alles erreichen kann, wenn man etwas wirklich will und viel energie darein steckt. würde ich auf einmal beschliessen wichtig zu werden, müsste ich mich um die stylistik kümmern, um korrektur lesen, um das obligatorische verlinken, um velinken von anderen bloggern, um eine blogroll, um einen flickr account, myspace, pod-casts, unsoweiter. man müsste wirklich viel arbeit reinstecken um zeit dafür opfern, um ständig up-to-date zu sein, man müsste so tun als wäre man ultrahoch-enetellegend, und man müsste so tun als wäre man weltmännisch und man müsste vermutlich auch unter eigenem namen schreiben, wegen der creditibility. man würde unter konkurenzdruck stehen und man würde ( ...blah blah) aber dann wäre der spass weg. das weiss ich , deshalb lass ichs sein. es bleibt wie es ist. man mag das hier oder man lässts bleiben.

aber das thema haben wir auch schon hundertmal gehabt. sagenwirmalso, wie hart es auch klingen kann: ein wahrer künstler lebt in seiner innenwelt und dem ist das publikum unwichtig. deshalb wurden die bedeutensten maler erst nach dem tod berühmt :-)

ps. ich kümmer mich aber gerne um das design weil mein auge, isst auch mit. 
neuro antwortete am 24. Nov, 22:09:
we
etwas posthum: schönes wochenede dir auch und pass auf, dass du nich zuviel zeit im büro verbrings :-)

( helfersyndom-gruß) 
jean luc meinte am 23. Nov, 16:01:
Kenn' die beide nich, un dat Bein weisich auch nich von wen dat app is. 
neuro antwortete am 23. Nov, 16:02:
schan
das is so na alte geschichte:

reicher mann, weniger reiche frau, kinder, sorgerecht, erpressung, ehevertag etc. und dadraus resultierende turbulenzen. 
jean luc antwortete am 23. Nov, 16:04:
familien hickhack. das geht doch kein was an. bzw. da gibts hundertausendfach, warum muß man sich gerade mit die zwei beschäftigen an der stelle. 
neuro antwortete am 23. Nov, 16:09:
dochdoch
das geht alle an, weil sie dank " den allen", die ihnen die aufmerksamkeit geschenkt haben, reich geworden sind. so ist die welt. besonders nahe geht das all den frauen, die den jungen macca in seiner jugend angehimmelt haben. damals hat der macca auch die frauen angehimmelt ( ua. eine deutsche hausfrau, heut so in den end-füfziger). die frauen von damals, die jetz auch end-füfziger sind, die himmeln den macca ( jetz in end-sechzigern) immer noch an. unfaire-weise, himmelt der endsechzigger macca, die end-füfziger frauen nicht! ungerecht. die endfüfziger frauen stehen aber alle zu ihm!

aber wehe, so eine endfüfziger hausfrau, hätt jetz eheprobleme, da tät sich der end60ger macca, nen dreck drum gekümmert. 
-w. meinte am 23. Nov, 16:11:
egal was die macht, nie wird sie mehr gehasst werden als yoko ono. ich glaube übrigens, die werden sich durchaus im guten trennen. kann ja jedem mal passieren, dass man sich nicht mehr leiden kann dann is schon oke wenn man sich scheiden lässt. und die paar millionen sind ihm glaub ich wurscht. das kommt nur unsereiner so viel vor. 
neuro antwortete am 23. Nov, 16:14:
hm
ich glaube die werden sich im guten trennen
und die verkauft kurzdarauf doch eine bio
( " was wäre wenn ich wirklich ne miese schlampe bin")

aber yoko onos schicksal war wirklich nicht schön. ich glaube die söhne haben dadran immer noch zu leiden. 
-w. antwortete am 23. Nov, 16:17:
die söhne
leiden immer.
evo-kram.
:-) 
neuro antwortete am 23. Nov, 16:19:
re evo kram
leider. komisch. frauen haben da weniger probleme mit. 
-w. antwortete am 23. Nov, 16:22:
tja schön wärs
weil für manche söhne sind sie das problem
:-) 
dus antwortete am 23. Nov, 21:29:
ne nix im guten
meine meinung

man scheiss popstars

//gaehn 
neuro antwortete am 23. Nov, 21:35:
is meine lieblingssängerin
senna dabei? 
dus antwortete am 23. Nov, 21:36:
ja (heul)

ich kann sie irgendwie nicht so ertragen
irgendwie 
neuro antwortete am 23. Nov, 21:39:
dus
ich schon. sie spricht mir nich aus der seele, aber sie ist so kanackisch. das ist meine ausländerverbundenheit wohl. obwohl. die sind doch alle keine deutschen oder? 
dus antwortete am 23. Nov, 21:40:
ah next 
dus antwortete am 23. Nov, 21:40:
so muss schnell zum tivi
bis gleich

singt wieder so eine 
neuro antwortete am 23. Nov, 21:42:
bis demnächst wieder
ich muss auch los. nachtisch wartet.
gtnacht. 
dus antwortete am 23. Nov, 21:48:
sers 
dus meinte am 23. Nov, 21:24:
heather mag ich fei garnicht
gargargarnicht 
neuro antwortete am 23. Nov, 21:25:
warum
?? einklich.
( nich dein typ ?) 
dus antwortete am 23. Nov, 21:29:
sie hat st allüren 
dus antwortete am 23. Nov, 21:30:
öh moment maaal

was machstn DU hier?
jetzt?

oder hast du einen kommentar bot angestellt hrhrhr 
neuro antwortete am 23. Nov, 21:36:
dus
ich bin in geheimen sachen unterwegs. so fortbildungs-ähnlich.
u know. 
dus antwortete am 23. Nov, 21:36:
und ich will heim

ungeheim