abt. nur zwölf prozent frauen

mögen keine katzen ( referenz http://www.gq-magazin.de/galerien/18-frauenfakten-1-jpg/7886/503437 )
ich gehöre dazu.

ich kann mich nicht mehr dran erinnern, wann ich aufgehört habe brot mit marmelade zu essen. ich habe den geschmack vergessen. ich weiss noch, dass es sehr lecko gut geschmeckt hat, früher, aber ich kann mich nicht mehr dran erinnern. ich würds gerne mal wieder probieren, aber da gehts mir wie beim ewigen versuche, das likör 43 zu probieren Den Namen verdankt der Likör den 43 Zutaten, aus denen er nach geheimer Rezeptur hergestellt wird.<--cool, geheim! aber ich komme dazu nicht. es handelt sich bei mir immer um einen riesigen energie-kraft-akt, dinge zu machen, die ich mir mal vornehme .ich nehm lieber die dinge, die mir einfach so passieren. marmeladenbrote wollen mir einfach nicht so "passieren". axelzuck.

bin grade aus der badewanne raus, am badewannenrand vorpräpariert und sofort-ess-bereit: 2 chupa chups geschmack: extra sour und ein balisto orange, die ich mir immer da hin lege vor dem bad, FALLS ich hunger kriegen sollte. ich bekomme schon seit gefühlten 678 jahren keinen hunger mehr in der badewanne, weiss auch nicht wieso -vermutlich vergesse ich es einfach. die süssigkeiten landen später auf der handbuch handtuch ablage und reifen dort in der after-baden sauna-atmo. süssigkeiten, die ich mir für die bade-session vorbereite und nicht esse, schmecken später wie aus einer oma- tasche -eingeweicht und bäh. die schmeiss ich nicht weg, essen weg schmeissen is ne sünde, die landen in der "alternativ und wenn sonst nix zum essen da- ablage". diese befindet sich irgendwo, in irgendeiner tüte, verdeckt durch irgendeine andere tüte mit dem inhalt "ablage von dokumente die ich möglicheweise mal brauchen werde". irgendwo in meinem schlafzimmer, den wühlfühlfaktor ich gerado so ignoriere. mein schlafzimmer ist ein ort, in dem ich seit gefühlten 789 jahren versuche etwas gemutliches draus zu machen, geht leider nicht wegen " bin zu faul" und alle diese umstände.

obwohl gemütliche schlafzimmer sind schon sehr super. bin immer neidisch beim rumsürfen, wenn jemand schlafzimmer bilder zeigt. mit dunklem holz und weissn bettwäsche. voll so gemütlich, nach pfirsiche riechend. früher war ich auch immer auf frauen neidisch, die sich so unterhalbmässig (also ab bauch nach unten) in so alternativ -pseudo-punk röcken fotografiert haben, dazu flache schuhe. ich konnte nie so röcke anziehen - sah seh damit wie ne oma aus.

aber was wollt ich nochmal schreiben. ja, raus aus der badewanne und marmeladenbrot. folgendes: wenn man pleite ist, dann hab ich die meiste energie. ich bewege dann die berge und bäume samt würzeln, die erde noch an den würzeln, mit würmer und alles was dazu gehört. bang bang bang. leider bin ich zurzeit auf pleite skala von eins bis zehn, so auf sechs- was einerseits gut, anderseits schlecht ist wegen: faul sein. je weniger pleite gefühl - desto mehr faul-sein. je mehr pleite, desto mehr energie. kann ich das so stehen lassen? werde ich morgen nochmal in aller ruhe lesen und ggf. korrigieren.

ich hab mich übrigens von 2 sachen getrennt:

- mein emma-peel anzug in dem ich die welt rette (referenz1 http://runtimeerror.twoday.net/stories/643643/ ) es war eh so: die jacke die sich von mir getrennt hat. ist einfach eingegangen oder so. zu klein. jetzt hab ich aber einen "hier kommt curt trenchcoat". könnte man auch "inspector gadget mantel" nennen.

- meine captain sparrow piratenstiefel.( referenz2 http://runtimeerror.twoday.net/stories/2502990 )

dafür trag ich immer noch meine puma socken ( referenz3 http://runtimeerror.twoday.net/stories/1248782 ), das wars für heute liebes tagebuch.

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild