abt. drah' di net um - oh, oh, oh

ich hatte damals schon lange keinen kontakt mehr zu meiner besten freundin
als der anruf kam.

....

wir haben in der zwischenzeit geheiratet, wir sind um die welt gereist, wir haben spraydosen und flugblätter gegen die moderen waffen des establishments gewechselt, wir haben uns scheiden lassen, wir haben unsere haare blondiert, wir haben viel geheult, wir haben viel gelacht, wir haben geschworen die haare nie wieder zu blondieren, wir haben unsere schwüre mehr als einmal gebrochen, wir haben nie für unsere jugendsünden bezahlt, und wenn ja, wars nicht genug und bis zu 6 februar 1998 haben wir uns vorübergehend aufgrund familiären und beruflichen turbulenzen aus den augen verloren.

am 6sten februrar kam dann der anruf: falco ist tot, sagte sie. kein hallo, wie gehts, was machst du. wir haben mehrere minuten geschwiegen. falco war tot.

wir haben damals den falco nicht mal verstanden, was er singt, seine deutsche texte nicht mal ansatzweise kapiert. er sah nicht gut aus, um ihn als junges mädchen anzuhimmeln. er hatte abstehende spitze ohren und spreizte seinen kleinen finger ab, wenn er das mikrofon hielt. er war schmierig, schleimig, er war unser superstar. er war anders als alle.

das erste mal haben wir ihn bei mir zuhause gehört. wir haben im radio den top 100 gelauscht, die antenne des radios mit tesa-film zusammengekleistert. samstag, 20 uhr. samstags abends sassen wir immer in meinem zimmer, während die anderen sich draussen trafen und party feierten. sturmfreie-bude partys. wir haben nie sturmfreie-bude nötig gehabt. wir haben auch nie party nötig gehabt, wir hatten damals nämlich etwas höhere ziele. aber vor allem hatten wir das gemeinsame ziel gehabt, an samstagen die ultimative top 100 zu hören. wir suchten nach dem radiosender mit dem schlechten empfang, stabilisierten die antenne mit hilfe von iso-bändern und tauchten in eine fantasie welt ein. coole gang ganz ohne gang. in dem wir die welt retten werden, mehrere hunderte tierheime erschaffen, wir werden wissenschaftler wie .indiana jones, wir werden in lofts wohnen oder in alten fabrikhallen, und wir werden für immer freunde bleiben, unsere kinder werden zusammen in die schule gehen und unsere ehemänner werden wir mit dem arschrtritt rauswerfen, wenn sie nur ansatzweise so werden, wie unsere väter.

das alles untermalt von dem 80ger sound der abc, the the, the who oder starship. wir waren keine fans von irgendetwas, wir haben auch madonna gehört. wir haben sogar cc catch gehört. ja, wir haben sogar cherry cherry lady gehört.

wir wolten uns nie in irgendeine schublade stecken lassen. weder popper, noch punker, einfach wir.

damals, an irgendeinem samstag kam dann rock me amadeus.von null auf 1. wenn ich mich richtig erinnere, waren das die bilboard-charts, damals der mass alle masse. und wir haben sofort gewusst, das ist etwas besonderes. eine punk-gestottere, sing-sang-rap, ganz ohne hauch irgndeiner stil-richtung. und das in einer sprache, die nun mal in der weiten coolen welt nicht allzusehr beliebt war. das war etwas völlig neues, für uns zumindest. von der kommisar oder ganz wien hatten wir keine ahnung. wir haben uns deutsch-duden gekauft und versuchten den amadeus text zu übersetzen, leider hat es nicht so geklappt, dass wir wirklich verstanden haben worum`s ging. Er war Superstar, er war so populär war alles, was wir deuten können. später erfuhren wir, dass man die texte eh nich verstehen muss. da gehts um keine botschaften oder sonstiges. da gings nur um falco und seinen weg.

wir haben angefangen zu recherchieren und fanden der kommisar. eine kasette, die wir auf dem rummelplatz gekauft haben. wir haben sie täglich gehört, jeden tag das gleiche, die texte auswendig gelernt. gleichzeitig kauften wir uns auch große pins, blauer hintergrund, falco im roten anzug drauf. kein schwein hat sich damals in unserem land für falco interessiert. es gab depeche-mode fraktion, es gab sogar eine billy-idol fraktion, es gab viele the cure-grufties, iron-maiden-fuzzis, es gab jede menge falsche madonnas, einige cindy laupers, oh ja, es gab definitiv eine riesengroße pink floyd gemeinde. wham, limahl nicht vergessen. die entellegenderen und die älteren fanden tina turner gut, elton john, damals keine schande, sie galten als seriöse musiker. oder der typ, wo seine tochter vor kurzem miss world geworden ist.

wir schwommen gegen die masse und demonstrierten uns mit risen-großen falco-pins. wir fanden auch den namen johann gut. damals gabs noch den spruch: auf welche musik stehst du eigentlich, eine coolere form des willst du mit mir gehen, eine frage, die je nach dem wer gefragt hat, sehr überlegt geantwortet werden musste. hat man den gleichen geschmack, hatte man je nach dem pech oder glück. wir hatten da keine probleme, bei falco gabs immer nen `abwink. und wir hatten in jeder hinischt unsere ruhe. es war zu uncool. es war kein statement. damals standen die leute auf statements. ich glaube falco wäre froh, kein statement zu sein.

dann kam vienna calling. das erste mal gehört auf einer schul-disco. der dee-jay trug einen coolen weissen schal. er hatte schwarze haare, dunkle augen, einen dunklen teint und ich war schon lange ein bißschen heimlich in ihm verliebt. schwärmereien. ich fand und ich finde immer noch gut, den zustand, wenn man unglücklich verliebt ist. so ein zustand tut mir gut. ich denke besser, ich funktioniere besser und ich ernähre mich sogar sehr bewusst. auch wenn wir uns wehren, zu funktionieren, auf irgendeine weise funktioniert jeder, wie eine am schnur aufgedrehte aufzieh-uhr.

....
wir haben blöd rumgetanzt, als er kam und fragte ob wir zusammen tanzen sollen. ganz blöd. so la boum mässig, total peinlich. ich wusste nicht wohin in meinen armen, händen und ich glaube, damals hab ich meine abneigung von in die augen kucken das erste mal so richtig gespürt. mein herz klopfte sehr sehr laut und eigentlich wollte ich nicht, dass er mich fragt, was für musik ich gerne höre. denn dann musste ich falco sagen und ich fühlte mich nich wohl, falco für solche dinge zu missbrauchen. weil dann würden wir miteinander gehen und sowas wollte ich gar nicht. ich lebte und atmete von dem unglücklich-verliebt zustand. ich greife immer noch gerne nach sternen, aber sie müssen ganz ganz weit weg sein, damit es mir spass macht. es reicht, dass ich sie sehe.. sie müssen da sein die sterne und wenn ich lust habe, kann ich mich ein schritt nähern.

er hat natürlich gefragt und ich sagte rick spingfield. funktionierte ähnlich wie falco. wtf.
ich ging ihm dann aus dem weg. meine freundin kicherte und schüttelte den kopf und wir haben uns neue schulwege ausdenken müssen, um den dee-jay morgens nicht zu begegnen. wir hatten damals höhere ziele als blödes abhängen mit den jungs. wir wollten die welt verändern. irgendwie. wir haben dran geglaubt, dass es uns gelingt, etwas zu machen, was die welt verändert. wir haben für mathe gebüffelt und hatten lauter einser im zeugnis, während die falschen madonnas und cindy laupers eine frisörinnen-lehre anfingen. wir haben geglaubt, falco verändert grade die welt. auf irgendeine weise.

und dann kam jenny. trauriges video. der nachrichtensprecher. die harte stimme. wir haben immer noch nicht gewusst, worums geht, es war aber egal. das video sprach mehr als worte. wir haben falco sein gesicht studiert, seine gestik, seine mimik. seinen rap. seine art. seinen abgespreizten finger. wir haben uns aus jedem falco-lied die lieblingsstelle ausgesucht.

...

irgendwann mal schenkte ich meiner freundinn den falco-album, den roten, falco3 zum geburtstag. gabs damals nicht so einfach zum kaufen, man musste ins ausland fahren. ich habe irgendwo auf dem flohmarkt viel geld ausgegeben um die original schallplatte zu kaufen, ein schatz. die platte kommt immer zum einsatz, wenn ich sie mal besuche, wir reden über die alten zeiten, trinken vodka, schauen alte fotos an, heulen vor lachen, oder auch nicht und fragen uns, wieso wir die welt nicht verändert haben. woran hats gescheitert. was hat uns kaputt gemacht. die liebe muss ich dann immer sagen, denn ich gehe immer noch davon aus, dass die liebe nich nur gutes mit sich bringt.

...
als falco sich in die isabella vitkovic verliebt hat, fanden wir den namen isabella gut. als falcos tochter geboren wurde, fanden wir den namen katharina-bianca ebenfalls gut. als sie sich getrennt haben, fanden wirs nich so gut, denn musikalisch gesehen hatte falco damals einen tief. als sich herausgestellt hat, dass falcos tochter, gar nich seine leibliche tochter ist, fanden wir das scheisse. als falco verkündete, dass das kind immer eine tochter für ihn wird und dass er freiwllig weiterhin alimente zahlt, fanden wir es rührend. da wussten wir.

wir haben uns den richtigen ausgesucht. seine drogengeschichten, scheiss ma drauf.


....

irgendwann mal II besucht sie mich in deutschland. auf dem weg zu anderen bekannten, die in der gleichen stadt wohnten, wird sie überfallen. während sie mit sony-walkman in der tasche und kopfhörer aufm kopf falco hört, spürt sie im rücken eine pistole.drah' di net um - oh, oh, oh. ein mit skimütze maskierter mann zwingt sie ins erste beste hauseingang und fängt an sie zu befummeln. irgendwann man schafft sie zu schreien. der mann schnappt sich ihre handtasche und haut ab.

am meisten hat sie sich geärgert, dass die handtasche weg ist, die von ihrer mutter geliehen war. und die mutter macht jedesmall so ein gegockel-theater.

so war das damals.

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild